HORIZONT-Auflagencheck "Stern" fällt am Kiosk auf neues Jahrestief

Dienstag, 19. April 2016
Der "Stern" konnte am Kiosk nicht abheben
Der "Stern" konnte am Kiosk nicht abheben
Themenseiten zu diesem Artikel:

Der Stern Einzelverkauf Focus Der Spiegel AfD Frauke Petry


Der "Stern" tut sich im Einzelverkauf weiter schwer. Ausgabe 12 über die Hinterbliebenen der Germanwings-Katastrophe verkaufte sich im Einzelhandel so schlecht wie noch keine Ausgabe zuvor in diesem Jahr. Auch für den "Focus" lief es am Kiosk Mitte März nicht rund, "Der Spiegel" erreichte im Einzelverkauf immerhin Normalwerte.
168.110 Exemplare von "Stern"-Ausgabe 12/2016 wechselten laut den jüngsten Auflagenzahlen der IVW im Einzelverkauf den Besitzer - der bislang schlechteste Wert in diesem Jahr. Nur eine einzige Ausgabe verkaufte sich in der Kiosk-Historie des Magazins noch schlechter. Der bisherige Jahresschnitt im Einzelverkauf in Höhe von rund 192.000 Exemplaren wurde um fast 20.000 Exemplare verfehlt. Auch die gesamte Verkaufsauflage (also inklusive Abos, Lesezirkel, Bordexemplare etc.) in Höhe von 701.226 Exemplaren war die bislang niedrigste in diesem Jahr. Der "Focus" konnte im Einzelverkauf ebenfalls nicht glänzen. 62.978 Hefte wechselten in Kiosken, Supermärkten und Tankstellen den Besitzer - rund 5000 weniger als in der Vorwoche. Zum Vergleich: Der ohnehin nicht besonders berauschende Jahresschnitt im Einzelverkauf liegt aktuell bei rund 66.000 Exemplaren. Titelthema war übrigens "Das nahe Glück - Urlaub in Deutschland". Auch das Porträt über AfD-Chefin Frauke Petry konnte offensichtlich nicht viele zusätzliche Käufer mobilisieren. Die gesamte verkaufte Auflage von Ausgabe 12/2016 lag laut IVW bei 476.715 Exemplaren.

Der "Stern" hatte in Kalenderwoche 12 als einziges der drei großen Wochenmagazine einen politischen Aufmacher und widmete sich mit der Titelstory "Aufstand der Wutbürger" dem Wahlerfolg der AfD. Mit einem Einzelverkauf in Höhe von 225.691 Exemplaren war Ausgabe 12/2016 ebenfalls kein Bestseller, übertraf aber immerhin den bisherigen Jahresschnitt von rund 225.000 Exemplaren knapp. Insgesamt lag die verkaufte Auflage des Hamburger Nachrichtenmagazins bei 796.203 Exemplaren. dh

Einzelverkauf von "Spiegel", "Stern" und "Focus"

Quelle: IVW / Tsd. Exemplare

Meist gelesen
stats