HORIZONT-Auflagencheck Spiegel und Stern erfolgreich mit G20, Focus hört lieber auf seinen Bauch

Mittwoch, 16. August 2017
Alle drei Wochenmagazine konnten sich Mitte Juli gut verkaufen
Alle drei Wochenmagazine konnten sich Mitte Juli gut verkaufen

In der Woche nach den Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg machten Spiegel und Stern die Krawalle zum Titelthema - und erzielten damit gute Zahlen im Einzelverkauf. Dem Focus war der Gewaltgipfel dagegen nur ein Störer auf dem Cover wert. Trotzdem verkaufte sich auch das Magazin von Hubert Burda Media gut. 
Der Stern hatte durch den Erscheinungstermin am Donnerstag zwei Tage Vorsprung auf die beiden Nachrichtenmagazine, was sich bei den Verkaufszahlen durchaus bemerkbar machte. Ausgabe 28/2017, in der die Ereignisse rund um den G20-Gipfel auf nicht weniger als 40 Seiten beleuchtet wurden, erzielte laut den jüngsten IVW-Zahlen einen Einzelverkauf von 190.646 Exemplaren. Das war der beste Einzelverkauf seit sechs Wochen, der aktuelle Jahresschnitt im Einzelverkauf in Höhe von rund 173.000 wurde klar übertroffen.  Der Spiegel verkaufte sich in der Kalenderwoche 29 mit einem Einzelverkauf in Höhe von 216.168 Exemplaren ebenfalls sehr gut. Nur sieben Ausgaben gingen in diesem Jahr am Kiosk noch besser weg. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Einzelverkauf liegt im laufenden Jahr aktuell bei rund 204.000 Exemplaren. 

Bemerkenswert gut schnitt auch der Focus ab, obwohl sich das Magazin gegen einen Aufmacher zu G20 entschied und mit "Gesundheit aus dem Bauch" stattdessen auf ein Gesundheitsthema setzte. Mit 71.407 im Einzelverkauf abgesetzten Exemplaren war Ausgabe 29 die sechstbeste in diesem Jahr und konnte den Jahresschnitt in Höhe von rund 65.000 Exemplaren klar toppen.

Insgesamt war es also eine sehr gute Kioskwoche für die großen Wochenmagazine. Eine Rolle könnte neben der aktuellen Nachrichtenlage dabei auch gespielt haben, dass in der Kalenderwoche 29 im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen die Sommerferien begannen und sich viele Menschen mit Lesestoff für den Urlaub eingedeckt haben. dh

Einzelverkauf von "Spiegel", "Stern" und "Focus"

Quelle: IVW (Einzelverkauf in Tsd. Exemplaren)

Meist gelesen
stats