HORIZONT-Auflagencheck "Spiegel", "Stern" und "Focus" verkaufen allesamt deutlich weniger Hefte

Dienstag, 10. Januar 2017
Keine der drei Zeitschriften konnte in KW 50 Erfolge verzeichnen
Keine der drei Zeitschriften konnte in KW 50 Erfolge verzeichnen

Mit Ausgabe 50 ging es für die drei großen Wochenzeitschriften bergab: Nachdem die "Football Leaks" des "Spiegel" bereits eine Woche zuvor nur auf mäßiges Interesse gestoßen waren, ging es mit den Verkaufszahlen nun sogar bergab. Auch "Stern" und "Focus" mussten Federn lassen und verkauften deutlich weniger Exemplare als in der Vorwoche: Weder die "Lüge von der Gerechtigkeit" des "Stern" noch die Titelgeschichte des "Focus" zum optimalen Behandlungsgespräch beim Arzt konnten punkten.
Besonders stark müssten die gesunkenen Verkaufszahlen den "Spiegel" schmerzen, der in seiner 50. Ausgabe ein weiteres Mal über die "Football Leaks" berichtete. Bereits in der vorigen Ausgabe war das Interesse am Kiosk an den "schmutzigen Geschäften der Fußball-Stars" relativ verhalten. Mit den "geheimen Verträgen der Profis", einem weiteren Teil der Investigativstory, tat sich der "Spiegel" keinen Gefallen: Das Heft wurde laut den jüngsten IVW-Zahlen nur 185.420 Mal verkauft. Die Gesamtverkäufe rutschten auf 754.178 Exemplare ab. Ähnlich erging es dem "Stern": Das Heft mit der Titelgeschichte zur sozialen Ungerechtigkeit ging nur 164.317 Mal über die Ladentheke. Beim Gesamtverkauf zeichnet sich ein ähnliches Bild ab: Insgesamt wurden 628.245 Exemplare verkauft. Scheinbar interessierte es die Leser nicht, wie sich die Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnet.

Der dritte Verlierer in dieser Woche ist der "Focus". Die Coverstory floppte im direkten Vergleich zur vorigen Ausgabe, in der die "richtige Sport-Life-Balance" Schwerpunkt war. Obwohl der "Focus" mit "Der kluge Patient. Endlich die beste Behandlung" ein weiteres Gesundheitsthema in den Mittelpunkt rückte, stieß das Rezept für ein optimales Gespräch beim Arzt auf weniger Interesse als in der Vorwoche. Ausgabe 50 verkaufte sich 55.099 Mal, der Gesamtverkauf sank auf 468.056 Exemplare. kn

Einzelverkauf von "Spiegel", "Stern" und "Focus"

Quelle: IVW / Einzelverkauf in Tsd. Exemplaren

Meist gelesen
stats