HORIZONT-Auflagencheck Nur der "Spiegel" kann am Kiosk vom Brexit profitieren

Dienstag, 02. August 2016
Der "Spiegel" konnte erneut mit einem Brexit-Cover punkten
Der "Spiegel" konnte erneut mit einem Brexit-Cover punkten
Themenseiten zu diesem Artikel:

Brexit Der Spiegel EU Der Stern Focus Einzelverkauf IVW


In der Woche nach dem überraschenden Brexit-Votum der Engländer beleuchteten alle drei großen Wochenmagazine die möglichen Folgen der Entscheidung für die Europäische Union. Am Kiosk konnte allerdings nur der "Spiegel" punkten. "Focus" und "Stern" blieben Anfang Juli im Einzelverkauf erneut klar unter ihren Normalwerten.
Bereits in der Vorwoche hatte der "Spiegel" den Brexit mit einer Hauruck-Aktion auf den Titel gehoben und damit den besten Einzelverkauf seit langem erzielt. Und auch in der Woche darauf blieb das Nachrichtenmagazin erfolgreich am Ball. Ausgabe 27/2016 mit dem Aufmacher "Jeder für sich - Klein-Europa: Rückkehr in die Vergangenheit" ging im Einzelhandel laut den jüngten IVW-Zahlen 222.029 mal über die Ladentheke - das waren zwar fast 18.000 Exemplare weniger als in der Vorwoche, trotzdem übertraf der "Spiegel" damit erneut seinen bisherigen Jahresschnitt in Höhe von rund 218.000 Exemplaren. Insgesamt, also inklusive Abos, Bordexemplarenm etc. lag die verkaufte Auflage des Nachrichtenmagazins in der Kalenderwoche 27 bei 788.165 Exemplaren. Auch "Focus" und der "Stern" machten mit dem Brexit auf, konnten damit am Kiosk allerdings nicht besonders punkten. Der "Focus" kam mit dem positiv gedrehten Aufmacher "Chance Brexit" im Einzelverkauf nicht über 56.520 Exemplare hinaus und blieb damit klar unter dem bisherigen Jahresschnitt von rund 67.000 Exemplaren. Insgesamt verkaufte das Magazin von Hubert Burda Media in dieser Woche 466.828 Exemplare.

Der "Stern" setzte auf eine andere Tonalität und titelte "Die Zerreißprobe: Der Kampf um Europa und was das für Deutschland bedeutet". Damit verkaufte sich das Magazin von Gruner + Jahr im Einzelverkauf zwar wieder deutlich besser als in der Vorwoche, blieb mit 176.718 verkauften Exemplaren aber erneut unter dem aktuellen Jahresschnitt von rund 186.000 Exemplaren. Insgesamt lag die verkaufte Auflage des "Stern" in dieser Woche bei 699.208 Exemplaren. dh

Einzelverkauf von "Spiegel", "Stern" und "Focus"

Quelle: (IVW / Tsd. Exemplare)


Meist gelesen
stats