HORIZONT-Auflagencheck Neue Jahresbestwerte für "Stern" und "Focus"

Mittwoch, 23. April 2014
Ausgabe 13 war der bislang bestverkaufte "Stern" des Jahres
Ausgabe 13 war der bislang bestverkaufte "Stern" des Jahres

Seltener Lichtblick für die großen Wochenmagazine am Kiosk: Pünktlich zum Frühlingsanfang schafften "Spiegel", "Stern" und "Focus" Mitte März Kioskverkäufe, die deutlich über den durchschnittlichen Verkaufszahlen der vergangenen Wochen lagen. "Stern" und "Focus" können sich sogar über neue Jahresbestwerte freuen. Ob es vielleicht am kalendarischen Frühlingsanfang lag? "Stern"-Ausgabe 13/2014, die am 20. März an den Kiosk kam, war im Einzelverkauf zumindest die bislang bestverkaufte Ausgabe des Jahres. Mit laut IVW 225.725 verkauften Exemplare lag das Heft mit dem Aufmacher "Die Maschmeyer Connection" deutlich über dem durchschnittlichen Einzelverkauf der letzten Monate. Im 1. Quartal 2014 lag der Einzelverkauf nach den am Dienstag veröffentlichten IVW-Zahlen bei 200.705 Exemplaren.

Auch der "Focus" kann sich über einen neuen Jahresbestwert freuen: Ausgabe 12 mit dem großen Focus-Regionen-Check ("Wo Deutschland am besten ist") ging am Kiosk 84.327 mal über den Ladentisch - ein Plus von über 10.000 Exemplaren im Vergleich zur Vorwoche und auch deutlich mehr als der durchschnittliche Einzelverkauf in Höhe von rund 75.000 Exemplaren im 1. Quartal 2014.

Auch "Focus" und "Spiegel" landeten deutlich über ihren Normalwerten
Auch "Focus" und "Spiegel" landeten deutlich über ihren Normalwerten
"Der Spiegel" verpasste zwar einen neuen Jahresbestwert, landete aber ebenfalls deutlich über seinen Verkaufszahlen der vergangenen Wochen: 256.025 Käufer griffen zu der Ausgabe 12/2014 mit dem Aufmacher "Game Over" über die Verurteilung von Bayern-Präsident Uli Hoeneß. Zum Vergleich: Im 1. Quartal lag der durchschnittliche Einzelverkauf bei 243.352 Exemplaren. hor

Meist gelesen
stats