HORIZONT-Auflagencheck "Focus" punktet mit Wahl-Check am Kiosk

Dienstag, 08. Oktober 2013
Politik mit Nutzwert: Ausgabe 36/2013 des "Focus"
Politik mit Nutzwert: Ausgabe 36/2013 des "Focus"

Drei Wochen vor der Bundestagswahl traute sich der "Focus" nach längerer Zeit mal wieder, ein politisches Thema auf das Cover zu heben - und hatte damit sogar Erfolg: Rund 90.000 Käufer wollten wissen, wie sich ihr Kreuz auf dem Wahlzettel auf das Portemonnaie auswirken könnte. "Spiegel" und "Stern" mussten sich Anfang September dagegen mit unterdurchschnittlichen Verkaufszahlen zufrieden geben. Politik mit Nutzwert: "Welche Partei ist gut für mein Geld" fragte der "Focus" Anfang August auf dem Titel - 90.317 Käufer interessierten sich für die Antwort auf diese Frage. Damit lag Ausgabe 36/2013 deutlich über dem durchschnittlichen Einzelverkausfwert der vergangenen Wochen.

Der "Spiegel" thematisierte in derselben Woche die Folgen der Energiewende - Ausgabe 36 blieb aber trotz des auffälligen Titelbilds im Einzelverkauf weit unter der Marke von 300.000 Exemplaren. 263.396 Exemplare fanden am Kiosk einen Abnehmer - rund 15.000 weniger als in der Vorwoche. Zuvor hatte der "Spiegel" acht mal in Folge mehr als 300.000 Hefte verkaufen können.

"Spiegel" und "Stern" verkauften sich Anfang September nur mittelprächtig
"Spiegel" und "Stern" verkauften sich Anfang September nur mittelprächtig
Auch der "Stern" blieb Anfang September im Soll: Heft Nummer 37 über den Bürgerkrieg in Syrien ("Tage der Angst") ging lediglich 221.612 mal über den Ladentisch - der schlechteste Einzelverkaufswert seit drei Monaten. hor
Meist gelesen
stats