HORIZONT-Auflagencheck "Focus" punktet am Kiosk mit der "dunklen Seite des Islam"

Dienstag, 09. Dezember 2014
"Die dunkle Seite des Islam" lockte zahlreiche Käufer an
"Die dunkle Seite des Islam" lockte zahlreiche Käufer an
Foto: Collage HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Focus Cover Einzelverkauf


Das eindringliche Cover hat offensichtlich Wirkung gezeigt: Die Titelgeschichte über "Die dunkle Seite des Islam" hat dem "Focus" Anfang November sehr gute Verkaufszahlen beschert. Durchwachsen lief es dagegen für "Spiegel" und den "Stern".
So verkaufte der "Focus" von Ausgabe 45/2015 im Einzelverkauf 85.357 Exemplare - ein Plus von mehr als 20.000 Exemplaren im Vergleich zur Vorwoche und der beste Einzelverkauf der letzten sieben Wochen. Damit übertraf das Heft auch den durchschnittlichen Einzelverkauf der vergangenen drei Monate in Höhe von rund 76.000 Exemplaren sehr deutlich. Die beiden anderen großen Wochenmagazine verfehlten die Normalwerte der vergangenen Monate dagegen klar: So fand Ausgabe 45/2014 des "Spiegel" im Einzelverlauf lediglich 244.738 Abnehmer. Damit lockte die Titelgeschichte über den "Bio-Betrug" zwar mehr Käufer an als in der Vorwoche, der 3-Monatsschnitt von rund 261.000 Exemplaren wurde aber erneut deutlich verfehlt.

Auch der "Stern" verkaufte sich Anfang November trotz der exklusiven Homestory "Die Kohls privat" am Kiosk nur mäßig: 200.270 Exemplare von Ausgabe 46/2014 gingen über die Ladentische - einer der schlechtesten Werte der vergangenen Wochen. Zum Vergleich: Der aktuelle 3-Monats-Schnitt liegt bei rund 219.000 Exemplaren. dh
Meist gelesen
stats