HORIZONT-Auflagencheck Focus geht mit dem Luft-Atlas die Puste aus

Dienstag, 12. September 2017
Der Focus fuhr Mitte August den zweitschlechtesten Einzelverkauf des Jahres ein
Der Focus fuhr Mitte August den zweitschlechtesten Einzelverkauf des Jahres ein
Themenseiten zu diesem Artikel:

Focus Der Spiegel Einzelverkauf Der Stern IVW


Herbe Enttäuschung für den Focus: Ausgabe 33 über die Luftqualität in Deutschland blieb an den Kiosken vielfach liegen und fuhr den zweitschlechtesten Einzelverkauf des Jahres ein. Spiegel und Stern verkauften sich dagegen recht ordentlich. 
Das Thema Luftverschmutzung scheint viele Menschen trotz der Diskussion über den erhöhten Stickoxid-Ausstoß von Diesel-Fahrzeugen nicht sonderlich zu interessieren. Focus-Ausgabe 33 mit dem Titel "Die Wahrheit über unsere Luft - Der deutsche Luft-Atlas" erwies sich zumindest als ziemliches Regalblei. Gerade einmal 48.428 Exemplare fanden laut den jüngsten IVW-Zahlen im Einzelhandel einen Abnehmer. Nur eine Ausgabe hat sich in diesem Jahr am Kiosk bislang noch schlechter verkauft. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Einzelverkauf liegt im laufenden Jahr bei rund 64.000 Exemplaren. Spiegel und Stern kamen Mitte August dagegen auf recht solide Verkaufszahlen: Der Spiegel erreichte mit seinem Aufmacher "Alpentraum" über die bedrohte Naturlandschaft der Alpen einen Einzelverkauf in Höhe von 218.251 Exemplaren. Der aktuelle Jahresschnitt in Höhe von rund 206.000 Exemplaren wurde damit um rund 12.000 Exemplare übertroffen. 

Auch der Stern verkaufte sich mit dem Aufmacher "Mach Dein Leben leichter" zumindest ordentlich. Mit 181.070 via Einzelhandel verkauften Exemplaren lag Ausgabe 33 ebenfalls über dem aktuellen Jahresschnitt von rund 174.000 Exemplaren. dh

Einzelverkauf von Spiegel, Stern und Focus

Quelle: IVW (Einzelverkauf in Tsd. Exemplaren)


Meist gelesen
stats