HD Plus Weltrekordversuch auf Helgoland

Mittwoch, 23. Juli 2014
Alex Schulz will ein HD+-Modul nach Helgoland tragen
Alex Schulz will ein HD+-Modul nach Helgoland tragen

Es war eine kleine verrückte Idee, aus der nun eine große Kampagne geworden ist: HD Plus will den hochauflösenden TV-Standard nach Helgoland bringen und alle 900 auf der Nordseeinsel verzeichneten Haushalte mit HD-fähigen Geräten ausstatten. "Mission: HD für Helgoland" lautet das Motto der Aktion, mit der das Unternehmen deutschlandweit über die Vorzüge des Standards aufklären will. Seit 2009 bietet die Astra-Tochter das Paket HD+ an, das mittlerweile 20 Free-TV-Privatsender sowie 30 öffentlich-rechtliche Sender enthält. Dafür zahlen die Nutzer eine sogenannte Servicepauschale von 60 Euro pro Jahr. Die Einführung des Pakets hat dem Satellitenfernsehen, das ebenfalls von Astra betrieben wird, einen großen Aufschwung bereitet und dazu geführt, dass es mittlerweile der beliebteste Empfangsweg ist. Auf Helgoland ist Satellit seit jeher auch der einzige Übertragungsweg.

Mit der "Mission" dreht Astra die Kampagne "Deutschland macht den HD-Check" weiter und schickt ihren Aufklärer Ulf Oswold eine Woche lang quer durch die Republik. Die 1080 Kilometer lange Strecke führt von München über Ulm, Stuttgart, Mannheim, die Eifel, Köln, Bielefeld und Hamburg bis nach Bremerhaven. An jedem Ort steht das Tourbus-Team Interessierten Rede und Antwort. So will HD Plus eine "Informations-Welle" ins Rollen bringen.

Entlang der Tour, die am 8. August am Firmensitz in Unterföhring beginnt, muss Oswold verschiedene unkonventionelle Aufgaben lösen, die ihm die Partner aus der Geräteindustrie stellen. Dafür bekommt er von den Hardware-Herstellern Humax, Kathrein, Technisat, Sky Vision und Telestar Geräte für Helgoland.

-
-
Von Bremerhaven aus legt am 14. August die Fair Lady der Reederei Cassen Eils in Richtung Helgoland ab. An Bord des Schiffes wird neben dem HD+-Team, Ulf Oswold und den rund 900 Empfangsgeräten auch der Slackline-Profi Alex Schulz sein. Schulz soll das erste HD+-Modul über eine 300 Meter lange Slackline zwischen dem Schornstein der Fair Lady und der Insel nach Helgoland tragen. Gelingt ihm das, so wäre das ein neuer Weltrekord im Überwasser-Slacklinen. Momentan liegt er bei 250 Metern. Mit einem Rahmenprogramm auf der Insel endet die Aufklärungkampagne.

Das Projekt wird via Social Media begleitet. Die Site Mission-hd.de ist gerade online gegangen. Auch auf Facebook werden Oswolds Aufgaben und die Schritte der Kampagne dokumentiert. Den Fans winken täglich Preise, darunter TV-Erlebnisse, die nicht zu kaufen sind und von den Senderpartnern wie RTL HD, Disney HD und TLC HD bereitgestellt werden. Zudem können einige Fans Teil des neuen Flights der TV-Kampagne werden. Das Gesamtkonzept für die Aktion stammt von HD-Plus-Sprecher Frank Lilie und seine Kollegin Anika Herzog sowie bei Ergo Kommunikation. Sie leiten auch das Projekt. pap
Meist gelesen
stats