Gruner + Jahr Stern.de-Chefredakteur Philipp Jessen geht

Dienstag, 05. September 2017
Geht: Philipp Jessen
Geht: Philipp Jessen
Foto: Gruner + Jahr

Philipp Jessen kehrt Gruner + Jahr den Rücken. Der Chefredakteur von Stern.de wird das Verlagshaus am Hamburger Baumwall verlassen - laut Unternehmensangaben auf eigenen Wunsch. In seine Fußstapfen tritt eine erst 31-Jährige, die allerdings reichlich Erfahrung mitbringt.
Dass sich die Wege von Jessen und Gruner + Jahr trennen, hat nach Angaben des Verlagshauses mit einer "neuen beruflichen Herausforderung" zu tun, die der frühere "Gala"-Mann annehmen will. Wie die Karrierepläne Jessens konkret aussehen, ist nicht bekannt. Jessen gilt allerdings als bestens vernetzt. Bevor er im Herbst 2014 als Chefredakteur zu Stern.de wechselte, war er unter anderem als stellvertretender Chefredakteur von "Gala", als Chefredakteur von "Bravo", als stellvertretender Ressortleiter / Letzte Seite bei der "Bild"-Zeitung sowie bei "Vanity Fair" und "Grazia" tätig.
Übernimmt: Anna-Beeke Gretemeier
Übernimmt: Anna-Beeke Gretemeier (Bild: Rottmann / G+J)
Seine Nachfolge bei Stern.de tritt Anna-Beeke Gretemeier an. Die 31-Jährige, die im Februar 2017 zur stellvertretenden Chefredakteurin der G+J-Website aufstieg, übernimmt  im Oktober die Chefredaktion. In dieser Funktion wird sie auch Mitglied der Chefredaktion des "Stern". 

Gretemeier arbeitet seit 2014 bei Stern.de, zunächst im Hauptstadtbüro, dann in Hamburg als Managing Editor - und seit einem halben Jahr als stellvertretende Chefredakteurin. Bevor sie bei G+J anheuerte, verantwortete die Absolventin der Axel-Springer-Akademie die Gründung der Web-TV-Abteilung von Bild.de mit und schrieb für Bild und Welt.

Bei Gruner + Jahr ist man sicher, dass Jessens Nachfolgerin der Aufgabe gewachsen ist. "Anna-Beeke Gretemeier ist ein Garant für kreative Impulse. Ich bin mir sicher, sie wird das dynamische Wachstum fortsetzen", sagt Arne Wolter. Der Chief Digital Officer von Gruner + Jahr charakterisiert Gretemeier als "sehr erfahrene Digitaljournalistin mit breitgefächerten Kenntnissen in Bewegtbild und Social-Media". Auch Stern-Chefredakteur Christian Krug lobt sie für ihre innovativen Ideen und die neuen Formate, mit denen sie die Medienmarke bereichert habe. mas
Meist gelesen
stats