Gruner + Jahr Claudia ten Hoevel kehrt zur "Grazia" zurück

Donnerstag, 29. Januar 2015
Die eine kommt, die andere geht: Astrid Saß (l.) übernimmt ein neues Projekt bei G+J, Claudia ten Hoevel kehrt zur "Grazia" zurück
Die eine kommt, die andere geht: Astrid Saß (l.) übernimmt ein neues Projekt bei G+J, Claudia ten Hoevel kehrt zur "Grazia" zurück
Foto: Gruner + Jahr
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gruner + Jahr Ingrid Rose


Zurück zur Fashion: Claudia ten Hoevel, von 2011 bis 2013 Chefredakteurin der "Grazia", kehrt zum 1. März in ihre alte Position an der Spitze des Gruner+Jahr-Titels zurück. Astrid Saß, die die Redaktion bislang verantwortet hat, widmet sich künftig "einem neuen Projekt für die Geschäftsführung", heißt es aus Hamburg.
Claudia ten Hoevel hatte das wöchentlich erscheinende Fashionmagazin, ein Joint Venture von G+J und Klambt, mitentwickelt und von 2011 bis 2013 als Chefredakteurin geführt. Zuletzt arbeitete sie als Beraterin und für die Zeitschrift "Interview". Astrid Saß hat den Posten beim G+J-Titel im September 2013 übernommen. Seit Ende vergangenen Jahres führte sie die "Grazia" zusammen mit Ingrid Rose, Chefredakteurin und Herausgeberin von Klambts "In", gemeinsam sollten sie an der "Weiterentwicklung der Markenfamilie" arbeiten. Künftig kümmert sich Claudia ten Hoevel wieder um die Inhalte von "Grazia" - bei sinkenden Auflagen: Im 4. Quartal 2014 hat das Blatt 153.962 Exemplare verkauft – 6,4 Prozent weniger als im Vorjahr. kl
Meist gelesen
stats