Gruner + Jahr "Brigitte"-Verlagsleiter Felix Friedländer verlässt den Verlag

Freitag, 16. August 2013
Der Manager-Exodus am Baumwall geht weiter
Der Manager-Exodus am Baumwall geht weiter


Gruner + Jahr verliert einen weiteren altgedienten Verlagsmanager: Felix Friedländer, Verlagsleiter der Frauenzeitschrift "Brigitte" kehrt dem Unternehmen den Rücken. Seine Augabe übernimmt übergangsweise seine Stellvertreterin Iliane Weiß.
Ein Sprecher von Gruner + Jahr bestätigte einen entsprechenden Bericht von wuv.de auf Nachfrage. Friedländer verlasse den Verlag auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Zu den Gründen wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

Ein möglicher Grund für die Entscheidung von Friedländer dürfte der von Gruner+Jahr-Chefin Julia Jäkel eingeleitete tiefgreifende Umbau des Verlags sein. So werden die Verlagsgruppen Agenda ("Stern", "Geo") und Life (Frauen- und Living-Titel) wohl zugunsten sogenannter "Communities of Interest" ausgelöst. Der Verlag will seine Titel künftig nach Interessensgebieten in kleineren Einheiten bündeln und dazu passende Paid-Content- und Paid-Services-Modelle entwickeln.

Friedländer, der seit 13 Jahren bei G+J war, ist der letzte einer ganzen Reihe von Managern, die den Verlag in den vergangenen Wochen und Monaten verlassen haben. Erst am Montag war bekannt geworden, dass Thomas Lindner, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Life das Unternehmen verlässt. Auch DPV-Chef Olaf Conrad ist offenbar auf dem Absprung. Zuvor hatten bereits Axel Wüstmann und Ingrid Haas, Geschäftsführerin der G+J-Wirtschaftsmedien, das Hamburger Verlagshaus verlassen. dh
Meist gelesen
stats