"Grazia" vs. "Olivia" Die humorvolle Retourkutsche von G+J/Klambt

Donnerstag, 17. März 2016
Stein des Anstoßes: Der neue Bauer-Titel "Olivia"
Stein des Anstoßes: Der neue Bauer-Titel "Olivia"
Foto: dfv

Es ist eine Presseerklärung, wie man sie nicht alle Tage bekommt: Mit einer ironischen Mitteilung reagieren Gruner + Jahr und die Mediengruppe Klambt auf den neuen Frauentitel "Olivia" der Bauer Media Group. Weil der so etwas wie eine Kopie des G+J/Klambt-Wochenmagazins "Grazia" ist, tut das Joint Venture einfach mal so, als hätte Bauer mit dem Launch von "Olivia" Kollegenhilfe betrieben. Köstlich!
HORIZONT Online berichtete bereits am Mittwoch über den ungewöhnlichen Frontalangriff von Bauer, der bei Gruner + Jahr und Klambt für einige Verwunderung gesorgt haben dürfte. Doch die hielt offenbar nicht lange an und wich dem eigenen Sinn für Humor. Denn in einer Pressemitteilung bedanken sich die Verantwortlichen "herzlich für die Kollegenhilfe der Bauer Media Group" und erfinden in der Folge eine nette Geschichte: "Da wir diese Woche  durch kurzfristige technische Probleme in der Druckerei nicht die gesamte Auflage von 'Grazia' selbst herstellen konnten, sprangen uns die Kollegen sehr spontan zur Seite und veranlassten, zumal auf eigene Kosten, einen Fortdruck von über 100.000 Exemplaren." Vor allem optisch habe das Ganze "hervorragend funktioniert" - schließlich sei kein großer Unterschied zwischen den beiden Titeln zu erkennen. Und auch für den falschen Namen des Frauenmagazins haben G+J und Klambt eine Erklärung: "Dass beim Umschlagdruck versehentlich der Name 'Grazia' durch 'Olivia' vertauscht wurde, ist zwar bedauerlich, aber sicher der Kürze der Zeit geschuldet. Es schmälert jedoch in keiner Weise das kreative und unternehmerisch vorbildliche Vorgehen des Hauses Bauer in dieser Angelegenheit. Und da sage noch einer, nur in Asien könne man schnell Luxusprodukte nachproduzieren." Am Ende schließt die Mitteilung mit: "Liebe Bauers, wir sind Euch was schuldig!"

"Olivia" ist am heutigen Donnerstag erstmals erschienen - zum Kampfpreis von 99 Cent. Bislang ist der 112-Seiten-starke Titel als One-Shot geplant und soll laut bauer ein "Premium-Magazin für trendbewusste und preisaffine Frauen zwischen 20 und 49 Jahren" mit Interesse an Fashion, Beauty und Lifestyle sein. tt
Meist gelesen
stats