Google-Manager Bigler "Erzählen Sie relevante Geschichten"

Donnerstag, 19. September 2013
Jason Bigler ist Product Management Director, Display Advertising Google
Jason Bigler ist Product Management Director, Display Advertising Google


Jason Bigler, Chef von Googles Display-Geschäft in Europa und dem Mittleren Osten, fordert von den Werbungtreibenden, mehr Geld für Kreation in die Hand zu nehmen. "Die Kreation ist am Ende entscheidend. Die Digitalbudgets sind zu gering", kritisierte er auf der Dmexco. "Wenn man die Nutzer erreichen will, muss man mehr über die Kreation nachdenken. Punkt", sagte er vor mehreren hundert Zuhörern.
Laut Bigler wird vor allem Behavioural Targeting, das die Präferenzen der Nutzer in den Mittelpunkt stellt, das Zukunftsfeld der Onlinewerbung sein, weil es weniger Streuverluste hat, als die Planung nach demografischen oder geografischen Daten. "Demografie ist ein No-Brainer", so Bigler. Mit der Kombination aller drei Targeting-Formen ließen sich dagegen mitunter vierstellige Effizienzgewinne erzielen. Entscheidend sei dafür aber unter anderem eine intelligente Mediaplanung. "Niemand würde eine Printkampagen so planen, dass die Botschaft einen Monat lang, drei Mal täglich vermittelt wird. Warum erlauben wir uns das Online?", fragte er mit Blick auf schlecht ausgesteuerte und geplante Kampagnen.

Die Kombination aus besserer Technologie und besserem Storytelling sei die Voraussetzung dafür, dass die Nutzer nicht verstärkt Ad Blocker einsetzen. "Wir liefern viele irrelevante Werbung aus, deshalb verwehren sich die Leute dagegen", sagt Bigler. "Erzählen Sie eine relevante Geschichte". pap
Meist gelesen
stats