"Götzlich!" "Bild" feiert WM-Sieg Deutschlands mit Sonderheft

Montag, 14. Juli 2014
-
-


Am Montagmorgen glänzte die "Bild"-Zeitung nicht überall mit Aktualität. Während das Boulevardblatt unter anderem seine Leser in Berlin und seine Twitter-Follower mit der naheliegenden "Weltmeister!"-Schlagzeile beglückte, war mancherorts auf dem "Bild"-Titel bloß ein "Danke für eine tolle WM" zu sehen - vom Titelgewinn keine Spur! Das Aktualitätsmanko, das Springer mit der Produktion einer überregionalen Ausgabe und den entsprechend angepassten Abläufen in den Druckereien begründet, soll jetzt ein WM-Sonderheft wettmachen.
Das "schnellste WM-Heft" (Springer) liegt ab Dienstag, dem 15. Juli, für die Dauer von zwei Wochen am Kiosk. Auf 64 Seiten würdigt die 1,80 Euro teure Zeitschrift nicht nur das siegreiche deutsche WM-Team, sondern liefert eine Chronologie der spannendsten WM-Geschichten. Abgerundet wird das Sonderheft mit einer Kolumne von Franz Beckenbauer, den besten WM-Fotos, den verrücktesten Fans, einer großen WM-Statistik und den schönsten Fundstücke aus dem Web.


"Das war eine Wahnsinns-WM, die wir bei Bild rund um die Uhr begleitet haben", sagt Matthias Brügelmann, Stellvertreter des "Bild"-Chefredakteurs. "Wir lassen die Wochen in Brasilien Revue passieren und erinnern an die spannendsten Geschichten, den Siegeszug der deutschen Mannschaft und alles, was auf und neben dem Platz stattgefunden hat", so Brügelmann weiter. mas
Meist gelesen
stats