"Global Gladiators" Pro Sieben schickt Promis in die Wüste

Donnerstag, 02. Februar 2017
Pro Sieben schickt acht Promis in die Wüste
Pro Sieben schickt acht Promis in die Wüste
Foto: Pro Sieben/Richard Hübner

Das Dschungelcamp war gestern: In der neuen Show "Global Gladiators" müssen sich acht Promis in der Wüste beweisen. Mit dabei sind unter anderem Reality-TV-erprobte Teilnehmer wie Pietro Lombardi und Larissa Marolt sowie die ehemaligen Fußball-Nationalspieler Ulf Kirsten und Nadine Angerer.
In der Reality-Game-Show reisen die acht Kandidaten in einem umgebauten Frachtconatiner quer durch Namibia. Ziel des Trips sind die Victoria-Fälle in Sambia. Unterwegs müssen sich die Promis in zwei Teams verschiedenen "Challenges" stellen. Am Ende jeder Folge schicken die Kandidaten ein Mitglied des unterlegenen Teams nach Hause. Während des Trips stehen die Promis in ihrem Wohncontainer natürlich unter Dauerbeobachtung - Dschungelcamp meets "Big Brother". Ursprünglich hatte Pro Sieben angekündigt, dass die Show auf vier verschiedenen Kontinenten stattfindet - was die Produktionskosten aber wohl deutlich in die Höhe getrieben hätte.

Das Format erinnert an das ehemalige RTL-Format "Wild Girls": 2013 schickten die Kölner zwölf Frauen in die Wüste Namibias, wo sich die "Luxus-Ladies" ebenfalls verschiedenen Wettkämpfen stellen mussten. Als Siegerin konnte sich damals Model Sara Kulka durchsetzen.

Pro Sieben zeigt "Global Gladiators" in diesem Frühjahr. Produziert wird die Show von Fisch Will Wurm Media. dh
Meist gelesen
stats