"Global Edition Magazin" "Handelsblatt" startet englischsprachiges Magazin

Mittwoch, 24. Juni 2015
Seit Juni Geschäftsführer der "Handelsblatt Global Edition": Philipp Fleischmann
Seit Juni Geschäftsführer der "Handelsblatt Global Edition": Philipp Fleischmann
Foto: VHB
Themenseiten zu diesem Artikel:

Handelsblatt Philipp Fleischmann


Das "Handelsblatt" baut seine englischsprachigen Angebote weiter aus. Das "Handelsblatt Global Edition Magazin", das ab sofort verfügbar ist, bündelt auf 186 Seiten die besten Beiträge aus der "Global Edition" der Wirtschaftszeitung.
"Mit der Einführung des Global Edition Magazins erweitern wir unser internationales Angebot, das bislang aus der digitalen Tageszeitung und dem englischsprachigen Morning Briefing besteht, um eine gedruckte Best-of-Ausgabe. Dies zeigt - trotz aller digitalen Aktivitäten - unsere enge Verbundenheit zu Print und ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg der Internationalisierung", sagt Philipp Fleischmann, seit Anfang des Monats Geschäftsführer der Handelsblatt Global Edition. Die erste Ausgabe bietet unter anderem ein Interview mit dem Aufsichtsrat der Deutschen Bank, Paul Achleitner, Star-Investor George Soros und EZB-Chef Mario Draghi, Bilanzchecks der führenden Dax-Konzerne sowie Strategien für den deutschen Mittelstand.

Das Magazin richtet sich wie die englischsprachige Ausgabe an ein internationales Publikum, das sich für deutsche und europäische Wirtschaftsthemen interessiert. Die erste Ausgabe erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren und kann ab sofort unter Handelsblatt.com/goglobal bestellt werden. Der Copy-Preis beträgt 9,90 Euro. Je nach Resonanz soll das "Global Edition Magazin" vier Mal im Jahr oder in unregelmäßigen Abständen erscheinen. dh
Meist gelesen
stats