Global Digital Report 2017 50 Prozent der Weltbevölkerung ist mittlerweile online

Dienstag, 31. Januar 2017
In Deutschland hat die Mobile-Web-Nutzung noch Nachholbedarf
In Deutschland hat die Mobile-Web-Nutzung noch Nachholbedarf
Foto: Google
Themenseiten zu diesem Artikel:

Verbreitung Facebook Digitalisierung Vanessa Bouwman


Es ist ein Meilenstein in der Verbreitung des Internets: Laut dem "Global Digital Report 2017", den die Digitalagentur We Are Social jährlich veröffentlicht, ist in diesem Jahr erstmals mehr als 50 Prozent der Weltbevölkerung online - die Tendenz ist natürlich weiter steigend. Und auch das Mobile Web spielt global eine immer größere Rolle. In dieser Hinsicht ist Deutschland allerdings noch ein Sorgenkind.
89 Prozent der Deutschen sind mittlerweile online
89 Prozent der Deutschen sind mittlerweile online (Bild: We Are Social)
Zwar nutzen laut den Ergebnissen der Studie zwar 82 Prozent der Deutschen ihre Smartphones und damit so viele wie in keinem anderen der 31 verglichenen Länder. Doch nur 30 Prozent der Gesamtbevölkerung nutzen das mobile Internet. Kurios: Der weltweite Durchschnitt liegt bei 50 Prozent. Hierzulande nutzen die Smartphone-User ihre Geräte deutlich seltener für das Surfen im Web als in anderen Staaten. In puncto Social-Media-Nutzung sieht es ähnlich aus: Mit einem Wachstum von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr liegt Deutschland zwar unter den durchschnittlichen Wachstumsraten (21 Prozent). Der Anteil der Menschen, die hierzulande Social Media mindestens ein Mal pro Monat nutzen, liegt mit 41 Prozent (absolut: 33 Millionen Menschen) aber über dem globalen Schnitt. Dennoch landet Deutschland mit diesem Wert nur auf Platz 23 der untersuchten Staaten. Der Grund dafür: Die Social-Media-Penetration ist im internationalen Vergleich sehr unterschiedlich und reicht von 10 Prozent in Nigeria bis zu 99 Prozent in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
Hierzulande sind überdurchschnittliche viele Menschen in Social Media unterwegs
Hierzulande sind überdurchschnittliche viele Menschen in Social Media unterwegs (Bild: We Are Social)
Von den einzelnen sozialen Netzwerken bleibt Facebook die am meisten genutzte Plattform: 1,8 Milliarden Menschen sind dort laut We Are Social pro Monat aktiv, 55 Prozent nutzen Facebook sogar täglich. In Deutschland liegt das Netzwerk dagegen mit 61 Prozent der Nutzer, die mindestens einmal im Monat nutzen, nur auf Platz 2. Spitzenreiter ist hierzulande Youtube (69 Prozent). Whatsapp liegt mit 55 Prozent auf dem dritten Rang (siehe Grafik). Beim Shoppen im Internet rangiert Deutschland hinter Großbritannien und Südkorea auf einem starken 3. Platz.
Die Deutschen sind am meisten auf Youtube unterwegs
Die Deutschen sind am meisten auf Youtube unterwegs (Bild: We Are Social)
Derweil steigt die Zahl der Menschen, die weltweit das Internet nutzen, rasant an. In diesem Jahr wird der globale Wert erstmals die 50 Prozent knacken. Laut dem "Global Digital Report" sind mittlerweile 3,77 Milliarden Menschen online. Bei Social Media liegt der Wert bei 37 Prozent (2,80 Milliarden). 4,92 Milliarden Menschen nutzen Mobilgeräte, was einem globalen Anteil von 66 Prozent entspricht.

"Die Hälfte der Weltbevölkerung ist jetzt online. Das zeigt, in welcher Geschwindigkeit die Digitalisierung voranschreitet", resümiert Vanessa Bouwman, Managing Director von We Are Social. "Vernetzt sein wird immer mehr zur Norm und das Leben überall auf der Welt weiter verändern. Auch Social Media ist kein Trend mehr, sondern längst gesetzt. Umso wichtiger ist es, die sozialen Medien nahtlos in unsere alltägliche Kommunikation zu integrieren."

Die gesamte Studie gibt es auf der Website von We Are Social zum kostenlosen Download. tt
Meist gelesen
stats