Geschäftskunden Facebook testet verifizierte Business-Accounts für Whatsapp

Mittwoch, 30. August 2017
Whatsapp könnte für Unternehmen bald noch interessanter werden.
Whatsapp könnte für Unternehmen bald noch interessanter werden.
© dpa

Whatsapp gibt Unternehmens-Accounts künftig die Möglichkeit, sich mit einem Häckchen zu verifizieren. Die Chat-App aus dem Hause Facebook will mit diesem Schritt Wege ergründen, wie Unternehmen über den Messaging-Dienst mit Kunden kommunizieren können.

Die Business-Verfizierungen werden erst einmal für unbestimmte Zeit mit ausgewählten Unternehmen getestet, teilt Whatsapp mit. Gehört die Mobilnummer zu einem Unternehmen, taucht auf Whatsapp künftig neben dem Namen ein weißer Hacken auf grünem Grund auf. Twitter verwendet das gleiche Symbol, nur mit hellblauem Hintergrund.

Whatsapp hat zudem damit begonnen, seinen Nutzern testweise anzuzeigen, wann sie mit einem Unternehmens-Account chatten und wann nicht. Wenn dem der Fall ist, blendet die App den Nutzern künftig einen gelben Kasten innerhalb des Chat-Fensters ein, in dem ein entsprechender Hinweis zu sehen ist. Den Kasten kann man nicht wegklicken.

Mit dem Verifizierungshäckchen versucht Whatsapp offenbar, die App für weitere Unternehmen attraktiver zu machen. Firmen machen mit dem kleinen Symbol nämlich auf der Plattform einen weitaus vertrauenswürdigeren Eindruck auf ihre Kunden - auch die Verbraucher selbst fühlen sich bei einem verifizierten Account in der Regel sicherer aufgehoben als bei anderen.
Whatsapp
Bild: dpa

Mehr zum Thema

Überwachung bei WhatsApp und Co Bundestag beschließt Einführung von Staatstrojanern

Erst im April war bekannt geworden, dass Whatsapp in Indien - dem größten Markt des Unternehmens - auch mit einer Bezahlfunktion experimentiertOffiziell heißt es vom Unternehmen, es wolle mit einer solchen Funktion zur "Vision Indiens für den digitalen Handel" beitragen.

Vor etwas mehr als einem Jahr sicherte Whatsapp-Mitgründer Jan Koum in einem Interview zu, seinen Dienst auch zukünftig frei zu halten von Werbung. Das sei eine Zusicherung, die Mark Zuckerberg damals machen musste, um ihm vom Verkauf zu überzeugen. Die Devise seither: Keine Werbung, keine Spiele, keine Gimmicks. "Wir betrachten Whatsapp als etwas praktisches, das man auch in Zukunft einfach nutzen können soll. Was wir machen, ist nicht sexy. Wir haben keine Sticker oder sowas", so Koum. ron

Meist gelesen
stats