Geheimnisvolles Video ARD deutet Änderungen bei der "Tagesschau" an

Dienstag, 08. April 2014
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD YouTube Facebook NDR Martin Gartzke



Die Redaktion ARD Aktuell hat heute in den sozialen Netzwerken ein Video gestreut, dass auf Neuerungen bei der "Tagesschau" hindeutet. Das ARD-Nachrichtenflaggschiff sollte eigentlich längst aus einem neuem Studio gesendet werden - technische Probleme haben die Inbetriebnahme allerdings immer wieder verzögert. Nun könnte es endlich so weit sein.
Das 20-sekündigen Video, das bei Youtube und Facebook zu sehen ist, wurde aus alten "Tageschau"-Sendungen zusammengeschnitten. In dem Clip heißt es wörtlich, die "Tagesschau" sei "ein alter Hut und nicht mehr zeitgemäß. Das soll sich ändern."

ARD Aktuell bestätigte gegenüber HORIZONT.NET auf Anfrage, dass man den Clip selbst produziert und ins Netz gestellt habe. "Uns interessiert die Meinung der User, die 'Tagesschau' möchte mit ihnen ins Gespräch kommen. Das scheint auch ganz gut anzulaufen, so der erste Eindruck", teilt NDR-Sprecher Martin Gartzke auf Anfrage mit.

Das Video könnte aber auch darauf hindeuten, dass die "Tagesschau" endlich ihr neues Studio in Betrieb genommen hat. Ein erster Testlauf war Ende 2012 gescheitert. Vor allem die Software für die Videowand bereitete massive Probleme. Im vergangenen Herbst startete dann schließlich der Probebetrieb. Nun könnte das 24 Millionen teure Studio endlich einsatzfähig zu sein. Spätestens heute Abend um 20 Uhr wird sich herausstellen, ob das Video tatsächlich nur einen Dialog mit den Zuschauern anstoßen sollte oder ob die "Tagesschau" tatsächlich in neuem Glanz erstrahlt. dh
Meist gelesen
stats