Angriff auf Twitch Wie Youtube den Gaming-Markt aufmischen will

Mittwoch, 17. August 2016
Youtube startet ein Gaming-Portal
Youtube startet ein Gaming-Portal
Foto: Youtube

Youtube will im boomenden Markt für Online-Gaming mitmischen: Auf der Spielemesse Gamescom in Köln gab die Google-Tochter den Launch eines eigenen Portals für Online-Videospiele bekannt. Die Plattform soll alles bieten, um dem großen Konkurrenten Twitch das Leben schwer zu machen.
Laut einer Studie des Branchenverbandes Bitkom nutzen 42 Prozent der Deutschen Video- oder Computerspiele. Neben stationären Konsolen und PCs erfreut sich dabei das Smartphone als beliebtestes Gerät. Das spielt Youtube in die Karten: Bereits jetzt gehörten Games zu den am meisten nachgefragten Inhalten auf Youtube, erklärt Ina Fuchs, Head of Youtube Gaming EMEA. Aus diesem Hype will die Google-Tochter nun mehr machen: Auf Youtube Gaming bekommen mehr als 25.000 Spiele ein eigenes Profil, auf dem alle Videos und Livestreams zu dem jeweiligen Game gesammelt werden. Darüber hinaus bündelt die Plattform die Kanäle von Youtubern, die sich mit Gaming beschäftigen, sowie von Spielentwicklern. Damit den Nutzern nichts aus diesem Bereich entgeht, werden relevante Inhalte automatisch von Youtube nach Youtube Gaming übertragen.
Gamez.de
Bild: Media-Markt

Mehr zum Thema

Content Marketing Media-Markt investiert mit Gamez.de in Markeninhalte für neue Zielgruppen

Livestreaming soll bei Youtube Gaming ein elementarer Baustein sein. Wie bei Twitch können sich Nutzer beim Zocken filmen und den Stream live ins Netz stellen. Youtube hatte die mobile Livestreaming-Funktion vor wenigen Wochen auf der VidCon vorgestellt und weltweit ausgerollt. Wie wichtig der Google-Tochter der Ausbau von Livestreaming-Formaten ist, wurde erst vor wenigen Tagen deutlich, als Deutschlands Streamingkanal Nummer 1, Rocket Beans TV, von Twitch zu Youtube wechselte und nun die neue Plattform Youtube Gaming zum Erfolg verhelfen soll.

Die Monetarisierung soll dabei nicht allein durch Werbung erfolgen. So soll laut Youtube in den kommenden Wochen ein VIP-Service freigeschaltet werden, mit dem Nutzer unter anderem Zugriff auf exklusive Inhalte ihrer Lieblings-Channels bekommen.

Nutzung und Verwaltung von Youtube Gaming sollen durch spezielle Features erleichtert werden. So wird die Spiele-Plattform in der Suchfunktion nur solche Ergebnisse vorschlagen, die auch zu Gaming passen. Ein Beispiel: Wenn man "Call" in die Suche eingibt, schlägt Youtube die Treffer zu dem Spiel "Call of Duty" vor und nicht zu dem Song "Call me maybe". Android-Nutzer können darüber hinaus direkt von ihrem Gerät aus live gehen, indem sie auf den entsprechenden "Go Live"-Button drücken.
Anzahl der Unique User von Online-Games-Webseiten in Deutschland
Anzahl der Unique User von Online-Games-Webseiten in Deutschland (Bild: Statista)
Für den Gaming-Markt, auf dem sich hierzulande bereits viele Anbieter tummeln (siehe Chart) bedeutet der Einstieg von Youtube ein mittleres bis großes Erdbeben. Vor allem Twitch.tv dürfte die Aktivitäten der Google-Tochter genau beobachten. Die Plattform gehört seit knapp zwei Jahren zu Amazon und verzeichnete hierzulande zuletzt mehr als 206 Millionen Visits in der Zugriffsstatistik der IVW. Vor Kurzem musste Twitch einen herben Verlust hinnehmen: Die Online-Gamer Rocket Beans kehren Twitch zum 1. September den Rücken. Ihre neue Heimat wird: Youtube. ire
Meist gelesen
stats