"Gala"-Rebrush Mehr Meinung über People / Katja Kessler neue Kolumnistin

Donnerstag, 31. März 2016
Die neue "Gala"
Die neue "Gala"
Foto: Gruner + Jahr

Ein Promi-Blatt putzt sich raus: Gruner + Jahr verpasst seinem wöchentlichen People-Magazin "Gala" einen frischen Anstrich – und plant neue Veranstaltungen und Merchandising.

Mit der Ausgabe, die am Donnerstag dieser Woche erscheint, zeigt sich "Gala" inhaltlich und optisch umgestaltet – zum ersten Mal wieder seit 2008. "Das Segment der Peoplemagazine hat sich in den vergangenen Jahren weiter verdichtet, daher möchten wir 'Gala' hier noch unverwechselbarer präsentieren", sagt Chefredakteurin Anne Meyer-Minnemann.

So kommt "Gala" nun daher mit neuer Schrift, Marginalspalten und gezieltem Einsatz der roten Markenfarbe im Heft. Das Logo wurde verschlankt und freigestellt. Die Fotoseiten zu Beginn der Ressorts weichen Newsseiten, lange und kurze Geschichten werden besser abgemischt, je nach Heftumfang. Der Kulturteil (nun "Life" statt "Lifestyle") soll mehr Promi-Storys als Rezensionen enthalten, um auch hier die People-Berichterstattung zu verstärken. Und: Mehr Kommentare, Einordnung und Pro & Contra. So kolumniert Katja Kessler, die Frau von "Bild"-Herausgeber Kai Diekmann, künftig exklusiv für "Gala". Dem Rebrush vorausgegangen war Marktforschung mit Tiefeninterviews (Institut: Kohorten, Offenbach).

Exklusiv für Abonnenten

Was die Leserinnen bei "Gala" zuletzt vermisst und auf ihren Wunschzettel geschrieben haben, das erfahren Abonnenten in der HORIZONT-Ausgabe 13/2016 vom 31. März 2016. Ebenso, an welchen zentralen Problemen speziell die Peoplemagazine laborieren – und wie es um die Auflage von "Gala" wirklich bestellt ist. Die aktuelle Ausgaben kann auch auf Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Den sinkenden Printerlösen, die 2015 durch ein 40-prozentiges Online-Werbeplus fast ausgeglichen werden konnten, setzt "Gala"-Publisher Jonas Wolf neue Geschäfte entgegen. Neben der jährlichen "Shopping Night" im Hamburger Alsterhaus, für die zuletzt 1800 Leserinnen je 35 Euro Eintritt bezahlten, soll es bald unter dem Label "Gala Moments" weitere Shopping-, Talk- und andere Events geben. Und mit der Star-Designerin Rachel Zoe ist eine vierteljährliche Accessoire-Produktbox in Planung, die "Gala" gegen Provision verkauft, auch im Abo. "Dadurch soll die Marke 'Gala' für die Leserin erlebbarer werden, und wir verstärken unsere Erlösströme jenseits von Vertrieb und Werbevermarktung", sagt Wolf. rp
  • 36305.jpeg
  • 36303.jpeg
  • 36304.jpeg
  • 36301.jpeg
  • 36302.jpeg
  • 36300.jpeg

Meist gelesen
stats