Fußball Vermarkter von ZDF und Sky ziehen positive Champions-League-Bilanz

Dienstag, 28. Mai 2013
Nicht nur für den deutschen Fußball war die Champions League ein Riesenerfolg
Nicht nur für den deutschen Fußball war die Champions League ein Riesenerfolg


Die Champions League hat dem ZDF und Sky nicht nur hervorragende Zuschauerzahlen, sondern auch sprudelnde Werbeeinnahmen beschert. Bei Sky kletterten die Werbeerlöse allein im Umfeld des deutsch-deutschen Finales um 50 Prozent, und auch das ZDF-Werbefernsehen kann sich trotz Werbebeschränkungen über signifikante Mehrerlöse freuen.
Beim Vermarkter Sky Media Networks waren die Werbeflächen im Umfeld der Live-Übertragung bereits 24 Stunden nach Bekanntwerden der Finalpaarung restlos ausverkauft. Durch den Ausbau der redaktionellen Berichterstattung - Sky berichtete insgesamt 56 Stunden über das Finale - konnten dennoch fast alle Kundenwünsche berücksichtigt werden. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte der Vermarkter die Werbeerlöse im Umfeld des Spiel eigenen Angaben zufolge um 50 Prozent, die Kundenzahl stieg um zwei Drittel. Bereits vor dem Finale verzeichnete der Vermarkter ein Umsatzplus von 54 Prozent und 30 Prozent mehr Kunden als in der Spielzeit 2011/2012.

"Diese außergewöhnliche Saison hat sowohl in sportlicher Hinsicht als auch in der Vermarktung neue Maßstäbe gesetzt und gezeigt, dass die Potenziale selbst in einer etablierten Sportart wie Fußball noch lange nicht ausgeschöpft sind", freut sich Martin Michel, Geschäftsführer von Sky Media Networks.

Auch das ZDF-Werbefernsehen zieht eine positive Bilanz der ersten Champions-League-Saison im ZDF: "Wir sind sehr zufrieden", so Christoph Lüken, Leiter Marketing des ZDF-Werbefernsehen gegenüber HORIZONT.NET. Vor allem durch das Champions-League-Magazin, das an den regulären Spieltagen vor der eigentlichen Begegnung im Werberahmenprogramm ausgestrahlt wurde, habe man "signifikante Mehrerlöse" erzielt. Die Sendung wurde jeweils von zwei Werbeinseln eingerahmt, um Kunden trotz des Werbeverbots nach 20 Uhr Flächen im Umfeld der Champions League anbieten zu können. Vor allem Kunden aus dem Bereich Automobil und Energieversorgung hätten ihre Budgets spürbar aufgestockt. dh
Meist gelesen
stats