Fußball-EM Spiegel Online darf Highlight-Videos von ARD und ZDF übernehmen

Mittwoch, 04. Mai 2016
Logo der Uefa-Europameisterschaft 2016
Logo der Uefa-Europameisterschaft 2016
Foto: Uefa

Spiegel Online will zur Fußball-Europameisterschaft Bewegtbild von den Spielen zeigen - und darf das auch. Möglich macht es eine Vereinbarung der Hamburger mit SportA, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF. Diese wird eine Sublizenz an Spiegel Online vergeben.
Die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sind über ihre gemeinsame Agentur im Besitz der audiovisuellen Verwertungsrechte für die Spiele der Uefa Euro 2016. Damit sind ARD und ZDF auch berechtigt, Sublizenzen an andere Marktteilnehmer zu vergeben - sofern die Uefa keine Steine in den Weg legt. Einmal haben die Sendeanstalten davon bereits Gebrauch gemacht und die Live-Übertragung von sechs Vorrundenspielen an Sat 1 sublizenziert. Dabei handelt es sich jedoch um Partien, die am letzten Vorrundenspieltag aus Wettbewerbsgründen zeitgleich zum jeweils anderen Gruppenspiel ausgetragen werden.  Und nun Spiegel Online. Die Hamburger wollen zur Fußball-Europameisterschaft eine Anlaufstelle im Netz für Fußball-Fans werden, die auf der Suche nach Zusammenfassungen der Spiele sind. Die Vereinbarung mit ARD und ZDF berechtigt Spiegel Online dazu, alle Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und die Duelle der anderen Favoriten als Zusammenfassungen von ARD und ZDF zu zeigen. Die Highlight-Clips dürften eine sinnvolle und attraktive Ergänzung zur regulären EM-Berichterstattung sein: "SpOn" berichtet nicht nur in Artikeln aus Frankreich, sondern streamt auch die Pressekonferenzen des DFB und bietet darüber hinaus etwa Live-Ticker, Taktikanalysen sowie weitere Daten und Statistiken.

Damit werde Spiegel Online zur "Anlaufstelle im Web für alle Fußballfans, die lebendige, kompetente und hintergründige Berichterstattung suchen", so Chefredakteur Florian Harms"Das umfangreiche Videoprogramm zur Fußball-Europameisterschaft ist Bestandteil der systematischen Weiterentwicklung von Spiegel Online. Erstmals bieten wir unseren Nutzern auch Zusammenfassungen der wichtigsten Spiele im Video, hinzu kommt ein umfangreiches redaktionelles Programm." ire
Meist gelesen
stats