Fußball-Bundesliga RTL Nitro und Sky sichern sich die beiden letzten Rechtepakete

Montag, 12. September 2016
DFL-Chef Christian Seifert
DFL-Chef Christian Seifert
Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL Sky Rechtepaket Fußball-Bundesliga DFL Sky Sport News HD


Die großen Tortenstücke sind seit Anfang Juni vergeben, nun sind auch die letzten Reste vom Tisch: Die Mediengruppe RTL und Sky haben sich die beiden verbliebenen Rechtepakete an der Fußball-Bundesliga ab der Saison 2017/18 gesichert. RTL zeigt damit erstmals seit 1992 wieder Bundesliga-Fußball.
Die Mediengrupep RTL Deutschland hat das bislang noch nicht von der DFL vergebene sogenannte Paket N gekauft und kann damit ab der kommenden Saison alle Begegnungen des Spieltags am Montag zwischen 22.15 und 24 Uhr als Zusammenfassung zeigen. Das Paket beinhaltet die Rechte an allen Spielen der 1. und 2. Bundesliga. Ausgestrahlt wird die Zusammenfassung bei RTL Nitro. Der Sender, der bereits Qualifikationsspiele ohne deutsche Beteiligung für die WM und EM zeigt, baut damit sein Sportangebot weiter aus. Das Paket, das die DFL an Sky vergeben hat, beinhaltet die Highlight-Rechte an der 2. Bundesliga für die beiden Sendefenster am Freitag zwischen 22.30 Uhr und 24 Uhr sowie am Sonntag zwischen 19.30 Uhr und 21.15 Uhr. Bemerkenswert: Beim sogenannten Paket N handelt es sich um ein Free-TV-Paket. Die Zusammenfassungen werden somit voraussichtlich bei Sky Sport News HD zu sehen sein. Der Sportnachrichtenkanal wird ab Dezember frei empfangar sein. Mit der Highlight-Berichterstattung für die 2. Bundesliga hat sich Sky ein Zugpferd für den Sender gesichert.

Sky stärkt damit zudem seine Position als erste Anlaufstation für Fußball-Fans. Bei der Auktion für die Live-Rechte hatte der Anbieter auf das Freitagsspiel verzichtet, um die sogenannte No Single Buyer Rule zu umgehen, auf die sich die Deutsche Fußball-Liga mit dem Bundeskartellamt geeinigt hatte. Die Partie am Freitag zeigt ab der kommenden Saison Eurosport. Ansonsten wäre ein Over-The-Top-Paket auf den Markt gekommen, das insgesamt 102 Spiele für die Verbreitungswege Smartphone und Tablet umfasst hätte. dh
Meist gelesen
stats