Fußball-Bundesliga Das planen die Sender zum Saison-Finale

Freitag, 22. Mai 2015
Am Samstag um 15.30 Uhr startet der Showdown in der Fußball-Bundesliga
Am Samstag um 15.30 Uhr startet der Showdown in der Fußball-Bundesliga
Foto: HORIZONT

Die Meisterschaft ist längst entschieden, das Finale der aktuellen Bundesliga-Saison ist aber so spannend wie schon lange nicht mehr: Gleich sechs Vereine können am letzten Spieltag der Saison noch absteigen, in der 2. Liga kämpfen drei Clubs um den Aufstieg ins Oberhaus. Fast alle Sender, die über die Bundesliga berichten, haben ihre Sendezeiten daher ausgeweitet. Wir geben einen Überblick über das Programm zum Saisonfinale.
Die erste Anlaufadresse für die meisten Fußball-Fans dürfte am Samstag Sky sein. Der Pay-TV-Anbieter berichtet bereits ab 13.30 Uhr und damit eine halbe Stunde früher als gewohnt live vom letzten Spieltag der Saison 2014/15. Auch die Nachberichterstattung wird ausgeweitet und endet erst um 19.30 Uhr. Insgesamt sendet Sky damit sechs Stunden live aus den Stadien. Auch personell hat der Pay-TV-Sender seine Kapazitäten aufgestockt: Bei den wichtigen Entscheidungsspielen im Abstiegskampf wie zum Beispiel Paderborn gegen Stuttgart und Hannover gegen Freiburg sind mehr Field-Reporter als sonst im Einsatz, um nach dem Spiel Reaktionen einfangen zu können. Auch im Vertrieb versucht Sky, alles aus dem spannenden Saison-Finale herauszuholen: Wer bis Freitag um 17 Uhr ein Sky-Abo abschließt, dem garantiert das Unternehmen die Lieferung und Freischaltung bis zum Anstoß der Spiele am Samstagnachmittag.

Die "Sportschau" im Ersten beginnt am letzten Spieltag der Saison ebenfalls früher als gewohnt: Gerhard Delling begrüßt die Zuschauer am Samstag bereits um 17.30 Uhr mit den Berichten aus der 3. Liga, die Spielberichte über das Bundesliga-Finale beginnen gegen 18 Uhr.

Die Dritten Programme berichten am Wochenende ebenfalls ausführlich über das Abschneiden der Vereine aus ihrer Region: Der Hessische Rundfunk, in dessen Sendegebiet Darmstadt 98 den Sprung in die Bundesliga schaffen könnte, verlängert am Sonntag die Sendezeit von "Heimspiel: Bundesliga": Statt um 22.10 Uhr beginnt die Sendung in dieser Woche bereits um 21.45 Uhr. Sollte Darmstadt 98 direkt aufsteigen und die Lilien am Montag im Rathaus empfangen werden, ist außerdem eine Live-Sendung aus Darmstadt geplant.

Auch der SWR, in dessen Sendegebiet der SC Freiburg und der VfB Stuttgart um den Klassenerhalt sowie der FC Kaiserslautern und der Karlsruher SC um den Aufstieg kämpfen, räumt der Bundesliga mehr Sendezeit ein: Am Samstag um 20.15 Uhr steht mit "Sport Extra" eine Sondersendung auf dem Programm. dh
Meist gelesen
stats