Funke Mediengruppe Ulrich Reitz, Stefan Hans Kläsener und Karin Hilbert verlassen das Unternehmen

Freitag, 09. Mai 2014
Die neuen Chefredakteure: Andreas Tyrock (l.) und Jost Lübben
Die neuen Chefredakteure: Andreas Tyrock (l.) und Jost Lübben


Die Spatzen haben es in den vergangenen Tagen bereits von den Dächern gepfiffen, nun hat die Funke Mediengruppe die Trennung von "WAZ"-Chefredakteur Ulrich Reitz auch offiziell bestätigt. Neben Reitz verlassen auch Stefan Hans Kläsener, Chefredakteur der "Westfalenpost", Karin Hilbert, Vermarktungschefin der Tageszeitungen in NRW und Personalchef Joachim Kopatzke das Unternehmen. Neuer WAZ-Chef wird Andreas Tyrock.
Vor wenigen Tagen hatte Funke die Gerüchte über eine Trennung von "WAZ"-Chefredakteur Ulrich Reitz noch hart dementiert, nun ist es offiziell: Der 53-Jährige verlässt das Unternehmen Ende Juli. Sein Nachfolger wird wie ebenfalls bereits spekuliert Andreas Tyrock. Der 50-Jährige ist seit 2008 Chefredakteur des Bonner "General-Anzeiger". Er tritt seinen neuen Posten Anfang Juli an. Die Leitung des Content Desk übernimmt Thomas Kloß, 49, seit 2010 Chefredakteur Online und Mitglied der Chefredaktion.

Auch die "Westfalenpost" bekommt einen neuen ersten Journalisten: Jost Lübben, 49, zuletzt Chefredakteur der "Nordsee-Zeitung", übernimmt das Blatt von Stefan Hans Kläsener, "der sich neuen Aufgaben zuwendet", wie Funke mitteilt. Die beiden würden den Übergang "zu gegebener Zeit partnerschaftlich abstimmen".

Auch im Verlagsmanagement gibt es eine Reihe von Wechseln: Karin Hilbert, die als enge Vertraute des ehemaligen Funke-Geschäftsführers Christian Nienhaus gilt, verlässt das Unternehmen ebenfalls. Die 47-Jährige war seit 2012 Vermarktungschefin der Tageszeitungen in Nordrhein-Westfalen und Geschäftsführerin der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft und der Schwestergesellschaft Ostruhr-Anzeigenblattgesellschaft. Sie verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsführung der Anzeigenblätter übernimmt Haldun Tuncay, 44, die Nachfolge für die Leitung der Vermarktung ist laut Funke ebenfalls bereits geregelt und soll in Kürze bekannt gegeben werden.

Verlagsgeschäftsführer in Nordrhein-Westfalen wird ab August Rolf Bollmann. Der 66-Jährige ist derzeit Vorsitzender der Basler Zeitung Medien AG. Auch der Leiter des Personalmanagements, Joachim Kopatzki, 57, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Nicht zuletzt gibt es einen Wechsel im Aufsichtsrat des Unternehmens: Martin Kall, 53, gibt seinen Posten als Vorsitzender ab, bleibt aber ordentliches Mitglied des Gremiums. Sein Nachfolger wird Michael Wüller, 47. "Im Namen der Gesellschafter danke ich Martin Kall für seinen Einsatz als Vorsitzender des Aufsichtsrates", sagt die Hauptgesellschafterin Petra Grotkamp: "Er hat die Übernahme der Zeitschriften- und Zeitungstitel von Axel Springer zu seiner zentralen Aufgabe gemacht. Nach Erreichen dieses Zieles hat er uns gebeten, der Funke Mediengruppe künftig als ordentliches Mitglied des Aufsichtsrates zur Verfügung zu stehen."

Den Wechsel an der Spitze der beiden Tageszeitungen kommentiert Geschäftsführer Manfred Braun: "Mit Ulrich Reitz und Stefan Hans Kläsener verlassen zwei prägende Köpfe das Haus. Ulrich Reitz hat unsere Regionalzeitungen konsequent modernisiert und neu ausgerichtet. Stefan Kläseners Ansatz einer weltoffenen Heimatzeitung hat der WP ein neues Gesicht gegeben. Ich danke beiden für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahren herzlich. Mit Andreas Tyrock und Jost Lübben stoßen zwei ausgewiesene Lokaljournalisten zu uns, die diesen Kurs ideenreich und beharrlich fortsetzen werden und dabei auch neue digitale Herausforderungen annehmen. Thomas Kloß wird mit der für ihn typischen Mischung aus Intellekt, Neugierde und Einfühlungsvermögen den Content Desk führen." dh
Meist gelesen
stats