Funke Mediengruppe Marcus Schwarze wird Online-Chef der Berliner Morgenpost

Dienstag, 26. September 2017
Marcus Schwarze wechselt zu Funke
Marcus Schwarze wechselt zu Funke
© Funke Mediengruppe

Marcus Schwarze, bis vor Kurzem noch Online-Chefredakteur der Rhein Zeitung in Koblenz, hat einen neuen Job: Der 48-Jährige wird neuer Online-Chef der Berliner Morgenpost. Er tritt seinen neuen Job zum 1. Oktober an.
"Wir freuen uns, mit Marcus Schwarze das digitale Angebot der Berliner Morgenpost im Berliner Markt weiterzuentwickeln und auszubauen", sagt Chefredakteur Carsten Erdmann. Jan Hollitzer, dessen Name bislang im Impressum für Digitales stand, verlässt die Berliner Morgenpost auf eigenen Wunsch, wie die Funke Mediengruppe mitteilt. Bereits Ende Juli war bekannt geworden, dass er neuer stellvertretender Chefredakteur bei T-Online unter Florian Harms wird.  Schwarze war zuvor sechs Jahre lang für den Online-Auftritt der Rhein-Zeitung verantwortlich und in dieser Funktion auch Mitglied der Chefredaktion. Im April verließ er die Zeitung - offensichtlich im Streit. Schwarzes Abgang folgte der Entlassung von Chefredakteur Christian Lindner, der sich mit Verleger Walterpeter Twer überworfen hatte. Bevor er bei der Rhein Zeitung anfing, leitete Schwarze den Online-Auftritt der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) und war Kolumnist für Online- und Computerthemen. ire
Meist gelesen
stats