Für Videoinhalte Snap und NBC Universal gründen Joint Venture

Dienstag, 17. Oktober 2017
Das Snapchat Logo
Das Snapchat Logo
© Snapchat

Snap investiert bereits seit geraumer Zeit in eigene Videoinhalte. Nun zündet die Snapchat-Mutter eine weitere Stufe und hebt gemeinsam mit NBC Universal eine eigene Produktionsfirma aus der Taufe. Auch einen Partner hat das Unternehmen bereits an Bord. 
Snap und NBC Universal kündigten die gemeinsame Tochter am Dienstag auf der Programmmesse Mipcom in Cannes an. Das in Santa Monica ansässige Joint Venture wird speziell für mobile Endgeräte entwickelte Formate produzieren, die in erster Linie bei Snapchat zu sehen sein werden. Geplant sind unter anderem fiktionale Serien. Chief Content Officer des Unternehmens wird Lauren Andersen, zuletzt Senior Vice President Primetime Programming bei NBC, wo sie unter anderem Serien wie "The Office" verantwortete. Snap arbeitet bereits seit geraumer Zeit mit NBC Universal zusammen. Das US-Network hat für das vor allem bei jugendlichen Nutzern beliebte soziale Netzwerk bereits verschiedenen Formate entwickelt, darunter die Castingshow "The Voice on Snapchat", eine tägliche Nachrichtenshow oder das  Unterhaltungsmagazin "E!'s The Rundown".

Details zu den Formaten, die das Joint Venture entwickeln wird, sind noch nicht bekannt. Allerdings hat Snap bereits einen Produktionspartner bekannt gegeben: So werden die Duplass-Brüder mit ihrer Produktionsfirma Donut für Snapchat fiktionale Serien entwickeln. Die Brüder haben zuletzt für HBO die Serien "Togetherness", "Animals" und "Room 104" produziert. 

Im Juni hatte Snap bereits eine auf zwei Jahre angelegte Partnerschaft mit Time Warner (HBO, Warner Bros.) angekündigt. Außerdem kooperiert das Netzwerk mit weiteren US-Networks und Medienunternehmen wie ABC, CBS, ESPN, BBC und Vice. dh 

Meist gelesen
stats