Für Seitenbetreiber Facebook führt Page-Tags ein

Mittwoch, 26. Februar 2014
Ein Beispiel, in dem im Post einer Seite eine andere Seite markiert ist (Bild: Facebook)
Ein Beispiel, in dem im Post einer Seite eine andere Seite markiert ist (Bild: Facebook)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Anpassung Feature Algorithmus Dwight Howard


Wenn eine Person aus der eigenen Freundesliste in einem Beitrag markiert ist, kann dieser im eigenen Newsfeed auftauchen. Dieses Feature führt Facebook nun auch für Seiten ein. Dabei handele es sich allerdings nicht um eine Anpassung des Algorithmus, wie das Unternehmen betont. Künftig können auch Seitenbeiträge angezeigt werden , in denen eine andere Seite markiert ist. Facebook-Product-Manager Andrew Song verdeutlicht dies in einem Blogbeitrag anhand eines Postings der beliebten Seite "Bleacher Report", in dem die Fanpage des Profi-Basketballers Dwight Howard markiert ist. Man habe das Feature zuvor testweise ausgerollt und positive Resonanz der Nutzer erhalten, schreibt Song.

Für die Anzeige im Newsfeed sind nicht nur Likes, Shares und Kommentare von Bedeutung. Facebook bezieht auch mit ein, welche Posts die meisten Interaktionen von Nutzern generieren, die jeweils beide Seiten geliked haben. Bezogen auf das oben genannte Beispiel würde das bedeuten: Liked jemand den Beitrag, der beide Seiten abonniert hat, nimmt Facebook das als Indiz, dass der Post auf für jemanden interessant sein könnte, der nur Dwight Howard abonniert hat.

In der Konsequenz sollen Posts, in denen eine Seite markiert ist, dem Urheber des Postings neue Nutzer zuführen. ire
Meist gelesen
stats