Frequenzsteigerung "Business Punk" erscheint künftig sechsmal im Jahr

Montag, 11. November 2013
"Business Punk" wurde vor rund vier Jahren gegründet
"Business Punk" wurde vor rund vier Jahren gegründet

Höher, schneller, weiter: Was für die Zielgruppe des Lifestyle-Magazins "Business Punk" gilt, trifft ab 2014 auch auf die Zeitschrift selbst zu. Gruner + Jahr steigert die Frequenz des 2009 gestarteten Magazins ab sofort von vier auf sechs Ausgaben jährlich. Das Magazin biete seiner Leserschaft damit künftig "noch mehr Einblicke rund um wirtschaftliche Themen, das Leben und die Typen dahinter", heißt es beim Verlag. Gruner + Jahr treibt die Erfolgsgeschichte des jüngsten Mitglieds der Community Wirtschaft & Special Interest weiter voran. 2009 im Rahmen des Ideenwettbewerbs "Grüne Wiese" erfunden, veröffentlichte der Verlag nach einer erfolgreichen Pilotausgabe zunächst zwei, dann drei und zuletzt vier Ausgaben pro Jahr. Ab 2014 soll "Business Punk" dann im Zwei-Monats-Rhythmus erscheinen. Redaktionsleiter ist der ehemalige "Capital"-Redakteur Matthias Oden, der im Mai Nachfolger von Erfinder Nikolaus Röttger (mittlerweile bei Gründerszene.de) wurde.

Begründet wird die Frequenzsteigerung von Gruner + Jahr mit dem "anhaltenden Erfolg" des Magazins. Faktisch überprüfen lässt sich das jedoch nicht: Bei der Auflagenmessung der IVW ist "Business Punk" nicht gemeldet. Laut Verlagsangaben beträgt die verkaufte Auflage rund 42.000 Exemplare, der Copypreis liegt bei sechs Euro. Eine 1/1 Anzeigenseite kostet 10.150 Euro. Als Zielgruppe gibt G+J berufstätige Digital Natives zwischen 18 und 35 Jahren an. fam
Meist gelesen
stats