#Freiheit Unges Mediakraft-Abrechnung bringt Twitter in Wallung

Montag, 22. Dezember 2014
TV-Moderator Jan Böhmermann zieht auf Twitter den Zorn der Unge-Fans auf sich
TV-Moderator Jan Böhmermann zieht auf Twitter den Zorn der Unge-Fans auf sich
Foto: Screenshot Twitter

Wer sich noch gefragt hat, welchen Einfluss Youtube-Stars im Netz tatsächlich haben, sollte einen Blick auf Twitter werfen: Die Abrechnung von Simon Unge mit Mediakraft beherrscht seit gestern die Trending Topics. HORIZONT Online zeigt eine Auswahl der zahlreichen Tweets mit dem Hashtag "#Freiheit".
Dabei erfährt der Videoblogger von seiner Fangemeinde großen Zuspruch - und alle, die anderer Meinung sind, ziehen den krawalligen Zorn der Unge-Fans auf sich. Vor allem TV-Moderator Jan Böhmermann - für seine öffentlichen Provokationen mittlerweile berüchtigt - kriegt die wütenden und selten jugendfreien Kommentare der Anhänger zu spüren.
Andere Twitter-Nutzer interpretieren die Mediakraft-Abrechnung und deren lawinenartige Reaktionen mit Hinblick auf die Macht und Bedeutung, die Youtube-Stars wie Unge mittlerweile haben. So schreibt der User ThobiasQ: "Diese ganze Sache um @unge mit seiner #Freiheit zeigt mir nur eines: Der Mob lässt sich instrumentalisieren, am besten ohne Insights."
Andere wiederum scheuen sich nicht, den Shitstorm mit PEGIDA zu vergleichen - "und Jan Böhmermann mittendrin", wie Richard Gutjahr feststellt. Eines scheint zwei Tage nach der Veröffentlichung von Unges "Freiheit"-Video jedenfalls sicher: "(...) dass Weihnachten für die deutsche YouTube-Szene irgendwie nicht sooooo besinnlich wird". ire/tt

Weitere ausgewählte Tweets zu #Freiheit:











Meist gelesen
stats