Free Basics Facebook versorgt eine Milliarde Inder mit kostenlosem Internet

Mittwoch, 25. November 2015
Die Facebook-Zentrale in Menlo Park
Die Facebook-Zentrale in Menlo Park
Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Indien Mark Zuckerberg


Facebook macht sein Angebot für kostenlosen, aber eingeschränkten Internet-Zugang für potenziell mehr als eine Milliarde Menschen in Indien zugänglich. Die Plattform Free Basics stehe ab sofort allen Bewohnern des Schwellenlandes zur Verfügung, erklärte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

Bislang war die Initiative, mit der ausgesuchte Dienste für Wetterinformationen, Kommunikation oder Bildung erreichbar sind, nur in 9 von Indiens 29 Bundesstaaten verfügbar. Benutzer brauchen dafür eine Sim-Karte von Reliance Communications, einem der größten Telekommunikationsanbieter Indiens. Zu den Angeboten gehören neben Facebook auch Wikipedia, BBC, ein Wörterbuch und eine Astrologie-App.

In Indien haben derzeit noch etwa 1 Milliarde der 1,3 Milliarden Menschen keinen Zugang zum Internet. Im April hatte die Einführung von Free Basics zu großen Online-Protesten geführt, da die Plattform mit ihrer Auswahl aus Sicht der Kritiker gegen den Gedanken der Netzneutralität verstößt. dpa

Meist gelesen
stats