Frauenmagazin Axel Springer stellt "Allegra" endgültig ein

Donnerstag, 22. Dezember 2016
Die aktuelle Ausgabe von "Allegra" ist zugleich die letzte
Die aktuelle Ausgabe von "Allegra" ist zugleich die letzte
Foto: Axel Springer
Themenseiten zu diesem Artikel:

Axel Springer Petra Kalb Berlin Frauenmagazin


Die einstige Print-Ikone "Allegra" verabschiedet sich endgültig vom Kiosk. Das aktuelle Dezember-Heft wird definitiv die letzte Ausgabe sein, wie Axel Springer mitteilt. Der Verlag hatte die Frauenzeitschrift nach einer erfolgreichen Revival-Ausgabe im Frühjahr nach zwölf Jahren wiederbelebt.
"'Allegra' war aufgrund des außergewöhnlichen Konzeptes in den 90ern eine Inspiration für viele Leserinnen. Der Erfolg unserer Revival-Ausgabe hatte uns ermutigt, 2016 nochmal zu versuchen, die besondere Marke 'Allegra' für die heutige Frauen-Generation zu etablieren", erklärt Petra Kalb, Verlagsgeschäftsführerin von Axel Springer Mediahouse Berlin: "Nach einem Jahr müssen wir allerdings das Fazit ziehen, dass es trotz vieler begeisterter Rückmeldungen keine stabile wirtschaftliche Perspektive gibt. Aber wir sind froh und dankbar, dass wir die Chance bekommen haben, 'Allegra' für ein Jahr lang in die Gegenwart zu übertragen."
Axel Springer hatte 2014 - zehn Jahre nach der Einstellung des Titels - eine Revival-Ausgabe auf den Markt gebracht, die bei Kunden und Leserinnen so gut angekommen war, dass sich der Verlag entschloss, 2016 zunächst sechs weitere Ausgabe auf den Markt zu bringen. "Allegra" wandte sich mit einer "intelligent-lässigen Haltung und journalistischem Tiefgang" an Frauen zwischen 25 und 39 Jahren. Die Begeisterung der (ehemaligen) Leserinnen war offensichtlich nicht von Dauer.

Von HORIZONT befragte Media-Experten zeigten sich im Frühjahr bereits skeptisch, ob sich "Allegra" im dicht besetzten Markt der Frauenmagazine noch einmal durchsetzen kann. Im Axel Springer Mediahouse arbeitet man laut Verlagsleiterin Petra Kalb aber bereits an neuen Konzepten, die 2017 an den Start gehen sollen. dh
Die aktuelle Ausgabe von "Allegra" ist zugleich die letzte
Die aktuelle Ausgabe von "Allegra" ist zugleich die letzte (Bild: Axel Springer)

Meist gelesen
stats