Frauenkanal Vice Media bringt Broadly nach Deutschland

Mittwoch, 10. Februar 2016
Screenshot der US-Version von Broadly
Screenshot der US-Version von Broadly
Foto: Screenshot Broadly
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vice Media Frauenkanal Broadly Lisa Ludwig


Vice Media baut sein Angebot in Deutschland weiter aus. Mitte März launcht das expandierende Medienunternehmen seinen Frauenkanal Broadly auch hierzulande. Das Themenspektrum orientiert an dem erfolgreichen Rezept des Lifestyle-Magazins "Vice" und dessen digitalen Ablegern.
Das Portal konzentriert sich auf Themen wie Gesellschaft, Feminismus, Karriere, Sex, Politik und Kultur. Schminktipps und Rezepte sucht man bei Broadly indes vergeblich. Ganz ohne auf die weibliche Zielgruppe zugeschnittene Elemente geht es aber auch nicht: In der US-Version gibt es ein tägliches Horoskop. "Junge Frauen brauchen kein mütterlich agierendes Medium, das ihnen dabei hilft, sich in dieser immer noch männerdominierten Welt zurechtzufinden. Sie brauchen keine Zeitschriften, die ihnen Leitfäden zur Selbstoptimierung an die Hand geben oder das Themenspektrum auf vermeintliche Frauenbereiche wie Mode, Kochen, Kinder und Beauty beschränken", ist Lisa Ludwig, Chefredakteurin Broadly in Deutschland sicher: "Wir sind selbstbestimmt, wir sind stark und entscheiden selbst, wie wir aussehen oder wofür wir kämpfen wollen. Es ist eigentlich lächerlich, dass man das überhaupt betonen muss, aber: Wir haben ein Medium verdient, das uns, unsere Ziele, Interessen und Probleme, ernst nimmt. Broadly ist dieses Medium."

In den USA wurde Broadly Anfang September gelauncht und verzeichnet dort laut Vice rund 2 Millionen Unique User pro Monat. Neben redaktionellen Texten wird der Kanal auch Video-Content wie Interviews, serielle Formate und Reportagen beinhalten. Die deutsche Version wird am 17. März online gehen. dh
Meist gelesen
stats