Frankfurter Societäts-Medien Joachim Braun wird Chefredakteur der "Frankfurter Neuen Presse"

Dienstag, 24. November 2015
Joachim Braun
Joachim Braun
Foto: Frankfurter Societäts Medien
Themenseiten zu diesem Artikel:

Joachim Braun FNP Frankfurt Frankfurter Rundschau FAZ


Joachim Braun wechselt als Chefredakteur zur Tageszeitung "Frankfurter Neue Presse" (FNP). Der 49-Jährige löst zu Ostern Rainer M. Geffeler an der Spitze der Redaktion ab, wie die Frankfurter Societäts-Medien GmbH am Dienstag mitteilte. Braun ist seit 2011 Chefredakteur der Zeitung "Nordbayerischer Kurier" in Bayreuth, bei der er die digitale Ausrichtung in den vergangenen Jahren vorangetrieben hat.
Er wechselt zum 1. Februar 2016 nach Frankfurt und übernimmt Ende März das Amt von Rainer M. Gefeller, der die Redaktion der FNP seit 2007 führt. Der 65-Jährige wird zum Sommer in den Ruhestand gehen. Oliver Rohloff, Geschäftsführer der Frankfurter Societät, nannte Gefeller einen "Herzblut-Journalisten und geschickten Redaktionsmanager". Die FNP gehört zur Frankfurter Societät, die auch Mehrheitsgesellschafter der "Frankfurter Rundschau" (FR) ist. Die Mediengruppe weist die verkaufte Auflage des Blattes nicht gesondert aus. Zusammen mit der Stadtausgabe der FR und dem Rhein-Main-Teil der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" kommt die FNP auf rund 54.500 Exemplare. Der "Nordbayerische Kurier" hat eine verkaufte Auflage von 33.600 Exemplaren. dpa
Meist gelesen
stats