"Frankfurter Allgemeine" Jean-Claude Juncker ist der neue kluge Kopf hinter der "FAZ"

Freitag, 02. September 2016
Jean-Claude Juncker als "kluger Kopf"
Jean-Claude Juncker als "kluger Kopf"
Foto: FAZ

Mit einer anspielungsreichen Inszenierung setzt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" ihre Kampagne "Dahinter steckt immer ein kluger Kopf" fort. Für das neue Kampagnenmotiv ließ sich EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Jucker in Griechenland in Szene setzen.
Das Motiv spielt auf die Diskussion über einen möglichen Grexit im vorigen Jahr an: Juncker sitzt in einer griechischen Taverne, hinter ihm das türkis glitzernde Wasser der Ägäis. Die Preise auf der Karte im Vordergrund sind in Euro ausgewiesen - noch vor einem Jahr hatten viele Politiker einen Ausschluss Griechenlands aus der Eurozone und die Rückkehr des hoch verschuldeten Landes zur Drachme gefordert.
"Ich habe mich immer für den Verbleib Griechenlands in der Eurozone eingesetzt. Das Land gehört auf eine sehr natürliche Art und Weise zu Europa. Dass wir in Griechenland noch Preisschilder in Euro sehen, ist eine späte Genugtuung für jemanden wie mich, der es so haben wollte, wie es jetzt ist", kommentiert Jean-Claude Juncker die Bildidee. Die "FAZ" liest der gebürtige Luxemburger eigenen Angaben zufolge seit 40 Jahren.

Das Motiv - mittlerweile das 90. der preisgekrönten Anzeigenserie - ist ab Freitag, 2. September in der "FAZ", der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", der "FAZ Woche" sowie in zahlreichen weiteren Zeitungen und Zeitschriften zu sehen. Für die Kampagne zeichnet wie immer Scholz & Friends verantwortlich. dh
Jean-Claude Juncker als "kluger Kopf"
Jean-Claude Juncker als "kluger Kopf" (Bild: FAZ)
Jean-Claude Juncker beim Shooting des FAZ-Kampagnenmotivs
Jean-Claude Juncker beim Shooting des FAZ-Kampagnenmotivs (Bild: FAZ)

Meist gelesen
stats