"Focus" Politik- und Kulturressort ziehen komplett nach Berlin um

Mittwoch, 02. Oktober 2013
Jörg Quoos verlegt das komplette Politikressort nach Berlin
Jörg Quoos verlegt das komplette Politikressort nach Berlin


Aufbruch beim "Focus": Das Magazin verlegt die beiden Zentralressorts Politik und Kultur sowie Teile der Produktion vollständig in die Hauptstadt. Damit trage man "der poltischen und kulturellen Bedeutung Berlins Rechnung", begründet der Verlag den Umzug. 25 Redakteure müssen ihre Koffer packen. "Berlin ist längst das politische und kulturelle Kraftzentrum Deutschlands", begründet Chefredakteur Jörg Quoos den Umzug. "Es ist aus journalistischer Sicht konsequent, stärker Teil davon zu sein und nicht nur Beobachter aus der Ferne. Dabei vergessen wir nicht die große Bedeutung Süddeutschlands, besonders für Wirtschaft, Forschung und auch Sport."

Künftig entsteht das Magazin von Hubert Burda Media an zwei Standorten. Die Ressorts Report, Forschung & Technik/Medizin, Auto, Medien und Sport bleiben in München. Die Aufteilung orientiere sich an den jeweiligen regionalen Stärken, teilt der Verlag mit. Die Chefredaktion wird Büros an beiden Standorten nutzen.

"Das ist ein Zeichen des Aufbruchs. Die wachsende Rolle Berlins aus deutscher wie aus internationaler Perspektive ist unstrittig daher haben wir den konsequenten Ausbau des Hauptstadtbüros seit 2012 vorangetrieben. Wir sind davon überzeugt, dass die Redaktion von der räumlichen Nähe zu den entscheidenden Akteuren profitieren wird", sagt Geschäftsführer Burkhard Graßmann.

Künftig umfasst der Standort Berlin - im Frühjahr 2014 bezieht die Redaktion die neue Niederlassung am Postdamer Platz - 55 Redakteure. Der wichtigere Standort dürfte gleichwohl München bleiben - quantitativ und durch die räumliche Nähe zum Hauptsitz von Hubert Burda Media. dh
Meist gelesen
stats