"Focus" Jörg Quoos baut um / Stellvertreterin Carin Pawlak verlässt das Magazin

Mittwoch, 14. August 2013
Jörg Quoos ist seit Januar Chefredakteur des "Focus"
Jörg Quoos ist seit Januar Chefredakteur des "Focus"


Es läuft derzeit nicht rund beim "Focus": Im 2. Quartal brach der Einzelverkauf des Magazins von Hubert Burda Media um ein Fünftel ein. Jörg Quoos, seit 1. Januar Chefredakteur des Magazins, reagiert unter anderem mit Veränderungen im Layout auf die schlechten Verkaufszahlen am Kiosk. Außerdem verlässt mit Carin Pawlak eine stellvertretende Chefredakteurin das Magazin.
Pawlak, die noch von Quoos Vorgänger Uli Baur im September 2011 als Stellvertreterin in die Chefredaktion berufen wurde, verlässt das Magazin. Der Verlag bestätigte eine entsprechende Meldung der "Süddeutschen Zeitung" auf Nachfrage. Offziell heißt es, man trenne sich "im gegenseitigen Einvernehmen". Nach Informationen der "SZ" habe es "atmosphärischen Störungen" zwischen Quoos und Pawlak gegeben, die seit 1997 beim "Focus" war. Der Posten wird nicht nachbesetzt, die Chefredaktion schrumpft damit auf drei Personen: Neben Pawlak gibt es noch zwei weitere Stellvertretende Chefredakteure.

Quoos treibt unterdessen den Umbau des Magazins weiter voran. So soll unter anderem das Layout unter Beteiligung der Design-Agentur Kircher Burckhardt überarbeitet werden. Die Cover-Gestaltung soll aufgefrischt und das Heft insgesamt aufgeräumter werden. Im Einzelverkauf konnte das Magazin zuletzt nur noch selten mehr als 100.000 Exemplare absetzen. Laut IVW lag der Einzelverkauf im 2. Quartal dieses Jahres nur noch bei 85.778 Exemplaren - rund 22 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. dh
Meist gelesen
stats