"Flaneur", "Anorak", "The Holborn", "Empire" Die Cover der Woche

Freitag, 13. November 2015
Die Cover der Woche
Die Cover der Woche

Ganz schön bunt: Die neuen Ausgaben von "Anorak" und "Le Flaneur" lassen es farblich richtig krachen, zwei Magazine aus New York machen Appetit und "Empire" zeigt ein Top-Model zum Fürchten. Unsere Cover der Woche.

"Le Flaneur"

Psychedelisch: Die neue Ausgabe von "Flaneur"
Psychedelisch: Die neue Ausgabe von "Flaneur" (Bild: Flaneur)
Das wunderbare Indie-Magazin "Le Flaneur" beschreibt in jeder Ausgabe eine Straße in einer großen Stadt. In der neuen Ausgabe steht die Fokionis Negri in Athen im Mittelpunkt.

"Anorak"

Schön bunt: Das Kindermagazin "Anorak"
Schön bunt: Das Kindermagazin "Anorak" (Bild: Anorak)
Die neue Ausgabe des Kindermagazins "Anorak" macht mit seinem kunterbunten Wimmelbild schon auf den ersten Blick Spaß.

"The Holborn"

Qualitätsbewusst: "The Holborn"
Qualitätsbewusst: "The Holborn" (Bild: The Holborn)
"The Holborn" aus Großbritannien ist eines jener liebenswerten Indie-Magazine, hinter denen echte Überzeugungstäter stecken. Gegründet von zwei Freunden während ihres Studiums in London widmet sich das Magazin und das dazugehörige Blog Themen wie Design, Mode und Handwerk. Dabei folgen die Macher aber keinen schnelllebigen Trends, sondern legen den Fokus auf Qualität - was sich auch in der liebevollen Gestaltung der Zeitschrift widerspiegelt.

"New York Mag"

Knusprig: Das "Food & Drink-Special des "New York Mag"
Knusprig: Das "Food & Drink-Special des "New York Mag" (Bild: New York Mag)
Die einfachsten Dinge sind oft die besten. Das Food & Drink-Special des Magazins "New York" schafft es, mit dem Anblick mustergültig gebratener Spiegeleier den Gaumen zu kitzeln.

"The New Yorker"

Kompliziert: Das Cover des neuen "New Yorker"
Kompliziert: Das Cover des neuen "New Yorker" (Bild: The New Yorker)
Als "Cartoon einer Maschine" bezeichnet Christoph Niemann seine Titelillustration für den aktuellen "New Yorker" mit dem Titel "Coffee Break". In der Zeichnung einer überdimensionierten Kaffeemaschine hat der Illustrator unter anderem ein Laserschwert, einen alten Kassettenrekorder, ein Münztelefon, das legendäre Motorola Razr und den Todesstern untergebracht.

"American Chordata"

Aufgeplustert: Das Literaturmagazin "American Chordata"
Aufgeplustert: Das Literaturmagazin "American Chordata" (Bild: American Chordata)
Und noch ein schönes Indie-Magazin: "American Chordata" erscheint halbjährlich und widmet sich den Themen Literatur, Kunst und Fotografie. Das Titelfoto der zweiten Ausgabe, die im Dezember erscheint, hat Jason Fulford aufgenommen.

"Empire"

Schaurig: Cara Delevingne auf dem Titelbild von "Empire"
Schaurig: Cara Delevingne auf dem Titelbild von "Empire" (Bild: Empire)
Eher schaurig schön ist das Cover der neuen "Empire". Zu sehen ist übrigens Top-Model Cara Delevingne, die in der Verfilmung des DC-Comics "Suicide Squad" die Rolle der Enchantress übernimmt. dh

Die Cover der Woche

In Zeiten flüchtiger Aufmerksamkeit und sinkender Auflagenzahlen wird die Titelseite mehr denn je zum Schaufenster und Aushängeschild von Zeitschriften. Ein gutes Cover macht neugierig, lockt Gelegenheits- und potenzielle Neuleser an und entscheidet nicht zuletzt den Kampf um Käufer am Kiosk. HORIZONT.NET präsentiert jede Woche eine rein subjektive Auswahl besonders gelungener Zeitschriften-Cover.
Meist gelesen
stats