Finanzierungsrunde Y-Titty-Vermarkter Mediakraft sammelt 16,5 Millionen Euro ein

Donnerstag, 10. Juli 2014
Mediakraft-CEO Spartacus Olsson (Bild: Mediakraft)
Mediakraft-CEO Spartacus Olsson (Bild: Mediakraft)


Das Multichannel-Network Mediakraft, das unter anderem die Youtube-Stars Y-Titty vermarktet, hat eine Finanzierungsrunde abgeschlossen und dabei 16,5 Millionen Euro eingesammelt. Unternehmensangaben zufolge habe noch kein deutsches Unternehmen aus der Webvideobranche je eine höhere Finanzspritze erhalten. Das Geld will Mediakraft in Infrastruktur und Inhalte stecken.
Neu eingestiegen bei dem Online-TV-Netzwerk ist Iris Capital aus Paris, das auch die Koordination und Organisation der Finanzierungsrunde übernommen hatte. Ebenfalls neu an Bord ist Capnamic Ventures mit Sitz in Köln, während Shortcut Ventures (Hamburg) seine Beteiligung ausgebaut hat. "Die umfangreiche Kapitalerhöhung zeigt das große Vertrauen in uns - und in den Markt", sagt Spartacus Olsson, CEO von Mediakraft Networks. Das so gewonnene Geld soll "vor allem in die Stärkung der Kreativkraft, in den deutlichen Ausbau der Infrastruktur sowie in die Entwicklung von Inhalten" investiert werden. Auf diese Weise will Mediakraft für steigende Bekanntheit und Reichweite des eigenen Angebots sorgen, was sich wiederum posititv auf die Vermarktung auswirken soll.

Das Unternehmen mit Sitz in Köln betreibt über 2000 Kanäle auf Plattformen wie Youtube, Yahoo und Clipfish und erreicht dadurch eigenen Angaben zufolge 16 Millionen einzelen Zuschauer bzw. 350 Millionen Views im Monat. Die Zielgruppe des Netzwerks ist zwischen 14 und 34 Jahren alt. Die größten Stars im Mediakraft-Universum sind zweifellos LeFloid und Y-Titty, die kürzlich mit Schleichwerbe-Vorwürfen konfrontiert wurden. ire
Meist gelesen
stats