Filmproduktion Constantin Film verpflichtet Erfolgsproduzent Tom Spieß

Montag, 05. Dezember 2016
Tom Spieß wechselt exklusiv zu Constantin Film
Tom Spieß wechselt exklusiv zu Constantin Film
Foto: Constantin Film

Ungeachtet des offenen Machtkampfs um die Zukunft des Unternehmens verstärkt sich Constantin Film. Produzent Tom Spieß wird künftig exklsusiv für den Filmproduzenten tätig sein. Die Tochterfirma Constantin Entertainment baut unterdessen ihre Geschäftsführung weiter aus.
Spieß, der unter anderem die erfolgreichen deutschen Kinofilme, "Lammbock", "Das Wunder von Bern", "Deutschland, ein Sommermärchen" und "Frau Müller muss weg" produziert hat, wird für Constantin Film ab Januar 2017 exklusiv Filme entwickeln und produzieren. Seit 2002 war er gemeinsam mit Sönke Wortmann Gesellschafter und Geschäftsführer von Little Shark Entertainment und Shark TV. "Das größte Asset der Constantin Film sind unsere Produzenten. Mit Tom Spieß kommt einer der erfahrensten und erfolgreichsten - kurzum einer der besten deutschen Kino-Produzenten zu uns", freut sich Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film. 

Bei der Tochterfirma Constantin Entertainment rückt ebenfalls zum 1. Januar Jochen Köstler in die Geschäftsführung auf. Dort wird sich der 43-Jährige gemeinsam mit Otto Steiner um das deutsche Geschäft der Produktionsfirma kümmern. Köstler ist seit der Gründung von Constantin Entertainment 2001 für das Unternehmen tätig. Nach Stationen als Herstellungsleiter, Producer und im Ausland ist er seit 2012 stellvertretender Geschäftsführer und Produzent im Bereich Show und Entertainment. Zur Geschäftsführung von Constantin Entertainment gehören außerdem Ulrich Brock, Onno Müller und Otto Steiner.
Jochen Köstler
Jochen Köstler (Bild: Constantin Film)
Nach wie vor ungeklärt ist die Frage, ob Constantin Film weiterhin unter dem Dach des Mutterkonzern Constantin Medien bleibt, oder verkauft wird. Bei einer turbulenten Hauptversammlung stimmte Anfang November zwar eine Mehrheit der Aktionäre für einen Verkauf der Filmtochter, gegen den Beschluss ist allerdings eine Anfechtungsklage anhängig. Die Verpflichtung von Tom Spieß durch Constantin Film ist daher auch ein Signal an Gesellschafter und Partner, dass das Tagesgeschäft trotz des Hickhacks um die Zukunft der Filmproduktionsfirma weitergeht. dh
Meist gelesen
stats