Fernsehstudie ARD und RTL polarisieren, Pro Sieben und Vox sind die beliebtesten TV-Sender

Mittwoch, 18. November 2015
Welcher Fernsehsender ist die Nummer 1 der Deutschen?
Welcher Fernsehsender ist die Nummer 1 der Deutschen?
Foto: Brainjuicer
Themenseiten zu diesem Artikel:

RTL ProSieben ARD Fernsehstudie VOX ZDF Sat.1


Welche TV-Sender sind die bekanntesten? Welche Emotionen wecken die TV-Sender bei den Fernsehzuschauern und welcher Sender hat das beste Image? Die Marketingberatung Brainjuicer ist diesen Fragen in einer Studie nachgegangen.
ARD und RTL sind die bekanntesten Sender
ARD und RTL sind die bekanntesten Sender (Bild: Brainjuicer)
Bei der Erhebung hat das Unternehmen drei Aspekte in den Mittelpunkt gestellt: Präsenz, Emotionen und Unverwechselbarkeit eines Senders. Das Ergebnis: Die ARD ist der Sender mit der höchsten Präsenz. Ungestützt nannten 75 Prozent der Befragten spontan das Erste, gefolgt von RTL (73 Prozent) und dem ZDF (72 Prozent). Sat 1 und Pro Sieben landeten mit 55 beziehungsweise 45 Prozent nur im Mittelfeld.
Das sind die bekanntesten Sendungen
Das sind die bekanntesten Sendungen (Bild: Brainjuicer)
Im zweiten Schritt wollte Brainjuicer herausfinden, welche Emotionen die Zuschauer aus welchen Gründen mit den einzelnen Sender verbinden. Hierzu haben die Marktforscher zehn Sender vorgegeben. Es zeigte sich, dass Pro Sieben und Vox die stärksten positiven Emotionen hervorrufen. 48 Prozent der Befragten empfinden beispielsweise bei Pro Sieben "Überraschung" und "Freude". Bei Vox sind es 44 Prozent. Bei ARD und RTL zeichnete sich eine stärkere Polarisierung ab. 18 Prozent der Befragten bemängelten bei RTL eine niedrige Qualität des TV-Programms. Sehr starke negative Emotionen erntet RTL 2. 19 Prozent der Studienteilnehmer empfanden den Sender als "unseriös" und "niveaulos". Kabel Eins ließ die Befragten dagegen meistens kalt. In Sachen Unverwechselbarkeit liegt "Arte" mit Abstand vorne. Der Sender wird am markantesten wahrgenommen.
Unverwechselbarkeit: Arte wird mit Abstand am markantesten wahrgenommen
Unverwechselbarkeit: Arte wird mit Abstand am markantesten wahrgenommen (Bild: Brainjuicer)
Das abschließende Fazit der Marktforscher überrascht nicht gerade: "Insgesamt zeigt sich, dass die öffentlich-rechtlichen ARD/ZDF zwar als informativ, vertrauenswürdig und qualitativ hochwertig angesehen werden, aber auch alt und langweilig wirken. Dagegen sind die privaten Sender RTL, Sat 1 und Pro Sieben zwar vielfältig und abwechslungsreich, werden aber mit niedriger Qualität verbunden", so Brainjuicer.

Für die Studie haben die Marktforscher online im Oktober 498 regelmäßige Fernsehzuschauer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt. jeb
Meist gelesen
stats