Fernsehen für unterwegs Deutsche Telekom startet mobiles TV-Livestreaming

Freitag, 02. September 2016
Die Telekom stellt ein neues TV-Angebot vor
Die Telekom stellt ein neues TV-Angebot vor
Foto: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat heute, pünktlich zum Start der IFA in Berlin, ein neues Streamingangebot vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine App, mit der Nutzer auf ihren Smartphones Live-TV konsumieren können.

Grundlage für die Streamingapp ist das bestehende EntertainTV-Angebot der Telekom, mit dem Live-TV zwar zuvor schon möglich war, aber eben nicht mobil. Für "Magenta 1"-Kunden gibt's das neue mobile Streamingangebot mit rund 40 Sendern und dem Cloud Recorder für eigene Aufnahmen kostenlos obendrauf - auf bis zu vier Geräten. Alle anderen, so die Telekom in einer Mitteilung, müssen sieben Euro im Monat berappen. "Wir bringen die Dinge zusammen: Festnetz – Mobilfunk – und jetzt auch die neue Art fernzusehen", kommentiert Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom Deutschland. "Mobiles Fernsehen wird eins – damit unsere Kunden selbst entscheiden, was, wann und wo sie fernsehen."


Eingebunden in das Angebot sind etwa die Mediathek von Arte und das Bewegtbild-Angebot der Mediengruppe RTL, sprich RTL, Vox, n-tv, etc. Wer mehr Auswahl haben möchte, muss hinzubuchen - etwa das Paket "Big TV" mit zusätzlich 50 Sendern für knapp 20 Euro. Interessant: Durch die Integration von Youtube werden dem Nutzer in der Suche weitere Treffer gelistet.

Dass die Telekom irgendwann eigene Fernsehangebote über die App anbietet, möchte der Konzernchef Niek Jan van Damme nicht ausschließen. "Das machen wir aber nur, wenn es sich rechnet," sagt er dem "Hamburger Abendblatt". Derzeit würde man sich lieber auf die sogenannte Plattformstartegie konzentrieren, also auf die Bereitstellung des Netzes zur Verbreitung der Daten. "Wir denken inzwischen grundsätzlich in offenen Plattformwelten", sagt van Damme. "Jeder kann sich bei uns dazuschalten." ron

Meist gelesen
stats