Fauxpas SPD-Blatt "Vorwärts" lädt verstorbenen Dieter Hildebrandt zu Sommerfest ein

Mittwoch, 30. Juli 2014
-
-


Peinlicher Fauxpas oder posthume Ehrung? Die SPD-Zeitung "Vorwärts" wollte den Kabarettisten und Partei-Sympathisanten Dieter Hildebrandt zu ihrem Sommerfest einladen - allerdings ist der bereits im vergangenen Jahr verstorben. Das berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) unter Berufung auf Hildebrandts früheren Agenten Axel Hegmann. Demnach sei dem verstorbenen Kabarettisten eine schriftliche Einladung zugegangen. Seine Witwe Renate Küster bewies schwarzen Humor und kreuzte auf der Faxanmeldung das Feld "Nein, ich kann leider nicht kommen" an. Handschriftlich setzte sie laut "WAZ" dazu: "Weil ich, Dieter Hildebrandt, am 20. Nov. 2013 leider verstorben bin. Herzlichen Gruß, die Witwe".

Der Künstler war zeitlebens Sympathisant der Sozialdemokraten, nach eigener Aussage aber nie Parteimitglied - auch wenn ihm "Vorwärts" 2007 in einem Artikel bescheinigte, "seit Jahrzehnten Mitglied der SPD" zu sein. "Offensichtlich war Herr Hildebrandt noch im Verteiler, weil er uns viele Jahre eng verbunden war", wird Nicole Stelzner, beim Berliner "Vorwärts"-Verlag für die Organisation des Festes zuständig, von dpa zitiert. fam
Meist gelesen
stats