Fachverlage FAZ übernimmt Frankfurt Business Media komplett

Mittwoch, 05. November 2014
Das Verlags- und Redaktionsgebäude der "FAZ" in Frankfurt
Das Verlags- und Redaktionsgebäude der "FAZ" in Frankfurt
Foto: FAZ
Themenseiten zu diesem Artikel:

FAZ Konferenztochter Bundeskartellamt Fachverlag


Die Frankfurter Allgemeine Zeitung erhöht ihre Beteiligung an Frankfurt Business Media auf 100 Prozent. Die komplette Übernahme der Fachverlags- und Konferenztochter steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.
Die FAZ bündelt bei Frankfurt Business Media (FBM) ihr Fachverlagsgeschäft sowie ihre Publishing-, Konferenz- und Bildungsaktivitäten einschließlich des F.A.Z.-Instituts. Mit der Neuordnung wolle man sich "noch stärker als bisher als Qualitäts- und Innovations-Marktführer unter den deutschen Fachverlagen für Wirtschaft und Finanzen positionieren", teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. FBM, 2001 als Financial Gates gegründet, verlegt Titel wie den "Frankfurter Allgemeinen Hochschulanzeiger", das Magazin "Markt und Mittelstand" oder die Zeitung "Der Neue Kämmerer". Im Kongressgeschäft gehören Veranstaltungs­marken wie der "Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft", der "Deutsche Marken-Summit" und die Kongressmesse "Structured Finance" zum Geschäftsportfolio.

Der FAZ gehörten bislang 61,5 Prozent von Frankfurt Business Media, die restlichen Anteile hielten über eine Beteiligungsgesellschaft 17 Mitarbeiter des Unternehmens. Zum Kaufpreis machte die "FAZ" keine Angaben. dh
Meist gelesen
stats