Facebook Werbungtreibende können Unterbrecher-Spots nun auch extra buchen

Donnerstag, 17. August 2017
Auf Facebook gibt es immer mehr Video-Content
Auf Facebook gibt es immer mehr Video-Content
© Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbungtreibende Facebook


Seit Beginn des Jahres sind in Facebook-Videos Unterbrecher-Spots zu sehen. Bislang konnten Werbungtreibende dieses Format nur zusammen mit einer Newsfeed-Kampagne buchen. Auf Kundenwunsch hin ändert Facebook das nun.
Ab heute haben Werbetreibende die Möglichkeit, ihre Werbeanzeigen losgelöst von anderen Platzierungen ausschließlich als In-Stream-Video Ads auszuspielen – auf Facebook, über das Audience Network oder in Kombination über beide Kanäle. Im Audience Network, über das Publisher ihr Inventar in Apps oder auf Websites vermarkten können, stehen sowohl Pre- als auch Mid-Rolls zur Verfügung. Wie es in einem offiziellen Blogpost heißt, reagiert Facebook damit auf die Wünsche seiner Werbekunden, die sich mehr Flexibilität bei der Buchung von Bewegtbild-Kampagnen gewünscht hätten. Die zusätzliche Buchungs-Option für Instream Video Ads kommt zu einer Zeit, da Facebook ohnehin immer mehr Bewegtbild-Content ausspielt.

Demnächst schafft das soziale Netzwerk mehr Bewegtbild-Inventar im Premium-Bereich: Mit "Watch" hat Facebook in den USA einen Bereich für exklusive Shows gestartet. Die Erwartungen des Unternehmens dürften dahin gehen, dass dank der neuen Buchungs-Option auch Neukunden künftig Unterbrecher-Spots in einem  bei Watch laufenden Format schalten.
Facebook Instant Articles Video
Bild: Facebook

Mehr zum Thema

Unterbrecher-Spots bei Facebook "Die Dosis macht das Gift"

Dem Blogpost zufolge hat Facebook mit Instream Video Ads bislang gute Erfahrungen gemacht. Mehr als 70 Prozent der bis zu 15 Sekunden langen Spots auf Facebook und im Audience Network würden komplett bis zum Ende geschaut, überwiegend mit Ton, heißt es. Zudem würden die Spots aufgrund der Targeting-Möglichkeiten bei Facebook zu 89 Prozent die richtigen Menschen erreichen. ire
Meist gelesen
stats