Facebook Nutzung von Nachrichten-App "Paper" bricht ein

Mittwoch, 11. Juni 2014
Die Erwartungen an "Paper" haben sich nicht erfüllt (Screenshot: Facebook.com)
Die Erwartungen an "Paper" haben sich nicht erfüllt (Screenshot: Facebook.com)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Paper Tamtam Downloadzahl Hype Nutzung USA



Anfang Februar hat Facebook mit großem Tamtam seine News-App "Paper" vorgestellt. Doch der Hype um die vermeintliche Killer-Applikation hat sich schnell gelegt. Die Downloadzahlen sind eingebrochen, die Zahl der regelmäßigen Nutzer bescheiden. Erste Spekulationen über die Zukunft des News-Aggregators machen die Runde.
Zur Erinnerung: Die App mit dem vielsagenden Namen "Paper" soll Nutzern eine ebenso schicke wie einfach zu bedienende News-App bieten. User haben die Möglichkeit, sich Nachrichten nach Themengebieten sowie Updates von Freunden anzeigen zu lassen. Experten werteten die App gar als Angriff Facebooks auf etablierte Nachrichtenmedien. "Paper" war zudem das erste Produkt aus der Schmiede Facebook Creative Labs, die das Internetunternehmen vor über einem Jahr ins Leben gerufen hat.

Die Bilanz nach vier Monaten fällt allerdings ernüchternd aus: Nachdem die App, die bislang nur in den USA verfügbar ist, nach der Anzahl der Downloads zeitweise auf Platz 2 lag, rangiert "Paper" mittlerweile unter ferner liefen. Im App Store von Apple ist "Paper" nicht einmal mehr in dem Top 100 vertreten. Das berichtet der Blog Mythoughtson.it des News-Republic-Gründers Gilles Raymond.

Noch bedenklicher sei demnach die Entwicklung der Nutzerzahlen: So liegt die Zahl der Unique Visitors nach aktuellen Zahlen von Comscore derzeit bei bescheidenen 119.000. Im April verzeichnete die App gerade einmal rund 7000 User pro Tag - ein Anteil von nur 5,88 Prozent der Nutzer der potenziellen Nutzer der App. Zum vergleich: Die normale Facebook-App kommt auf 115 Millionen Unique Visitors und 40 Millionen Nutzer pro Tag.

Mythoughtson.it spekuliert daher bereits über die Konsequenzen, die Facebook aus dem Misserfolg ziehen wird: Einstampfen, die App grundlegend überarbeiten oder einen bereits etablierten News-Aggregator kaufen. dh
Meist gelesen
stats