Facebook Chefposten Marianne Dölz beerbt Scott Woods

Montag, 16. Februar 2015
Marianne Dölz geht zu Facebook
Marianne Dölz geht zu Facebook
Foto: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Marianne Dölz Facebook Scott Woods Handelsblatt


Stühlerücken bei Facebook: Das Social Network wird in den Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz ab sofort von Marianne Dölz geführt. Die frühere Handelsblatt-Geschäftsführerin tritt in die Fußstapfen von Scott Woods.
Mit Marianne Dölz übernimmt bei Facebook in der deutschsprachigen DACH-Region eine echte Media-Expertin das Ruder. Dölz, die ihre Laufbahn Anfang der 90er Jahre als Mediaplanerin bei Zenith begann, stieg mit nur 29 Jahren zur Geschäftsführerin der Hamburger Mediaagentur Initiative Media auf. Im Jahr 2006 wurde sie CEO von Initiative Deutschland und Mitglied des EMEA Boards von Initiative Media. Ende 2009 wechselte sie als Geschäftsführerin zum Handelsblatt-Vermarkter IQ Media Marketing. Im Frühjahr 2013, als Gabor Steingart vom "Handelsblatt"-Chefredakteur zum Vorsitzenden der Geschäftsführung bei der Verlagsgruppe Handelsblatt aufstieg und den Abbau von 10 Prozent der Stellen verkündete, war auch für Dölz Schluss. Nach fast zwei Jahren taucht Dölz nun wieder auf, und das bei Facebook - einem Unternehmen, das derzeit die gesamte Medienbranche auf den Kopf stellt. „Die Leitung von Facebook im deutschsprachigen Raum ist eine Aufgabe, die mich packt und auf die ich mich wahnsinnig freue“, sagt Dölz, die als Country Director DACH künftig an Martin Ott, Managing Director Northern, Central and Eastern Europe, berichten wird.
F. Scott Woods hört als Deutschlandchef bei Facebook auf
F. Scott Woods hört als Deutschlandchef bei Facebook auf (Bild: Facebook)
Ihr Amtsvorgänger F. Scott Woods will sich laut Unternehmensangaben "auf eigenen Wunsch" neuen Aufgaben innerhalb von Facebook widmen. „Die letzten fünfeinhalb Jahre waren sicherlich die bewegtesten, aber auch erfülltesten meiner bisherigen Laufbahn. Ich bin stolz auf das Team und das, was wir in dieser Zeit zusammen aufgebaut haben. Umso mehr freue ich mich nun, neue Aufgaben innerhalb der wachsenden Markenfamilie von Facebook anzugehen", sagt Woods. Über seine Nachfolgerin verliert er nur gute Worte. "Ich kann mir niemand besseres vorstellen, der ich das Geschäft übergeben und anvertrauen wollen würde. Willkommen!", kommentiert Woods auf seiner Facebookseite die Personalie Dölz. Zu den Aufgaben, die er künftig übernehmen will, bleibt er mehr als vage. "Ich persönlich freue mich neue Themen innerhalb der wachsenden Markenfamilie von Facebook wieder aufzubauen. Welche genau? Stay tuned...", so Woods. mas
Meist gelesen
stats