Special

P7S1-Vorstand Christof Wahl
Pro Sieben Sat 1

European netID Foundation Das ist die Antwort von RTL, P7S1 und United Internet auf die DSGVO

P7S1-Vorstand Christof Wahl
Die im Sommer 2017 angekündigte Login-Allianz von RTL, Pro Sieben Sat 1 und United Internet steht offenbar unmittelbar vor dem Start. Die Medienkonzerne haben mit der European netID Foundation nun eine Stiftung gegründet, die als unabhängige Instanz Internet-Angebote aller Branchen bei der Umsetzung des neuen europäischen Datenschutzrechts unterstützen soll. Die operative Arbeit soll die European netID Foundation nach der Genehmigung durch die zuständige Stiftungsbehörde aufnehmen.
von Marco Saal, Donnerstag, 22. März 2018
Alle Artikel dieses Specials
X

    Ziel der European netID Foundation ist es, den großen US-Plattformen wie Google, Facebook und Amazon im datenbasierten Werbegeschäft etwas entgegenzusetzen und sich für die ab Mai 2018 geltenden Datenschutzvorschriften zu wappnen, die unter anderem strenge Opt-in-Verfahren vorschreiben. 

    Gelingen soll dies mit einem offenen Industriestandard, den die Unternehmen unter dem Markennamen netID bereitstellen wollen. Damit soll jede Website in Europa ihren Nutzern einen sicheren und datenschutzkonformen Log-in bieten können, heißt es. Wie die Konzerne mitteilen, wird die European netID Foundation für die Einhaltung und Weiterentwicklung des Standards sorgen. 

    Das Logo der European netID Foundation
    Das Logo der European netID Foundation (© RTL)
    Nutzer sollen mithilfe von netID in die Lage versetzt werden, ihre Datensouveränität effektiv auszuüben. Dabei helfen soll ein standardisiert gestaltetes Privacy Center, das jeweils von den Account-Providern bereitgestellt wird. Dort sollen Nutzer ihre Daten verwalten, das Passwort ändern sowie Einwilligungen erteilen oder widerrufen können. 
    Thomas Ebeling,  Anke Schäferkordt, Ralph Dommermuth,
    © ProSieben/RTL/United Internet

    Mehr zum Thema

    Datenallianz gegen US-Digitalriesen RTL-Gruppe, P7S1 und United Internet gründen Stiftung / Zalando erster Partner

    Persönliche Daten würden "nur nach Zustimmung des Nutzers zwischen den Account-Providern und Internet-Diensten übertragen", heißt es. "Datenschutz und nutzerfreundliche Angebote sind kein Widerspruch, im Gegenteil: Mit der netID entsteht ein digitales Angebot, das vom Start weg den Millionen von Internetnutzern in Deutschland den Umgang mit ihren persönlichen Daten erleichtern wird“, verspricht Christof Wahl, Digitalvorstand und COO bei der Pro Sieben Sat 1 Group.

    Der Stiftungsrat

    Dem Stiftungsrat gehören Prof. Dr. Friedbert Pflüger, Direktor des European Centre for Energy and Resource Security (EUCERS) am King’s College London, und Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Leiter der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht an der Technischen Hochschule Köln und Vorsitzender der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit, an. Zudem sind die Initiatoren mit Marcus Dimpfel (Mediengruppe RTL Deutschland), Daniel Prümers (Pro Sieben Sat 1) und Jan Oetjen (United Internet) vertreten.
    Die Initiatoren RTL, Pro Sieben Sat 1 und United Internet mit seinen Marken GMX und Web.de erreichen nach eigenen Angaben zusammen rund 50 Millionen Internetnutzer. Die Stiftung sei jederzeit bereit, auch mit anderen europäischen Initiativen den netID-Standard weiterzuentwickeln, teilen die Unternehmen mit. Möglicherweise kann das als Einladung an Verimi verstanden werden. Die Daten-Allianz, bei der die Allianz, Axel Springer, Daimler, die Deutsche Bank, der Kartendienst Here, die Deutsche Telekom, die Lufthansa und die Bundesdruckerei mitmischen, verfolgt ähnliche Ziele wie die European netID Foundation. Mit einem "digitalen Generalschlüssel" will die Allianz die Nutzung von Internetangeboten deutlich einfacher und sicherer machen.

    Timotheus Höttges, Mann des Jahres 2014
    © Barbara Frommann

    Mehr zum Thema

    Daten-Allianz Verimi Telekom und Lufthansa üben Schulterschluss mit Allianz, Springer und Co

    Die Einladung stößt offenbar auf Interesse. "Wir sind mit namhaften Unternehmen aus nahezu allen Branchensegmenten im Dialog", sagt Jan Oetjen, Vorstand von United Internet und Geschäftsführer von Web.de und GMX.

    Neue Partner könnten durchaus auch aus dem Ausland kommen. "Datenschutz ist ein internationales Thema, deshalb führt die European netID Foundation einen Standard ein, der europaweit und branchenübergreifend skaliert", sagt Marcus Dimpfel, Bereichsleiter Strategische Unternehmensentwicklung bei der Mediengruppe RTL Deutschland zur gemeinsamen Initiative der Vermarkter. mas

    Meist gelesen
    stats